Verhindert eine helle Fensterlampe, dass Schaulustige in die Wohnung rein sehen können?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

das stimmt nicht, da sie auch den rest des raums beleuchten.

aber wenn das fenster klein genug wäre , so dass man über den lichtkranz hinaus nicht einsehen könnte, dann schon :)

0

Davon habe ich noch nie gehört. In Skandinavien ist es im Winter seeeeehr lange dunkel, dadurch ist Licht ein extrem wichtiger Faktor -> es wird immer und überall ein Licht angezündet. Dort oben denkt man weniger an den Stromverbrauch, sondern LICHT ist es, wonach die Leute lechzen. Und das ist auch - v.a. am Land draussen - bitter nötig, denn dort gibt es nicht die "Lichtverschmutzung" wie hier, wo es ja nie wirklich finster wird. Geh mal da oben in einer bewölkten Nacht hinaus aus dem Haus -> du rennst in eine absolut schwarze Wand. Ich bin ja nicht ängstlich, was das angeht, aber wenn du die Hand 10cm vor deinen Augen nicht siehst und keine Ahnung hast, ob ein Wolf oder Bär 1m vor dir steht (stehen könnte), dann ist das schon mulmig. Da freust du dich unglaublich über ein wenig Lichtschein von einer Lampe aus dem Fenster :-)

Fensterlampe zwischen dünnem Gardinenstoff und Fensterscheibe müßte funktionieren. Dadurch wird die Gardine "straßenseitig" beleuchtet und man sieht von draußen im Grunde nur die erleuchtete Gardine. (In Schweden stellt bzw. hängt man allerdings nicht deshalb Lampen ins Fenster. Es ist einfach eine Tradition.)

^^ also ich würds mal mit Vorhängen probieren^^ - oder irgendetwas in der Richtung...

Aber ganz ehrlich, bei so'n 1000Watt Halogenstrahler - gucken die Leute maximal einmal, denn danach sind sie blind^^

Warnschild mit "ACHTUNG LASERSTUFE 3!" würde schon reichen^^

Klingt irgendwie lustig: "Lasst uns den Feind blenden! Ist lustiger, als Vorhänge aufzuhängen!"

Wer hat denn dass erzählt?!? Ein Schwedischer Stalker. :)

Was möchtest Du wissen?