Verhindern, dass man in alte Rollen zurück fällt?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo. Das Problem ist mir bekannt und ich glaube jeder kann sich mit dem Problem identifizieren.

Das liegt an folgendem Problem: Der Mensch lebt viele Rollen. Du hast zum Beispiel die Rolle als Sohn zu deinem Vater und die Rolle als Schüler zu deinem Lehrer. Du hast aber auch die Rolle als Freund zu deinem Kumpel.

So. Jede Rolle hat verschiedene Erwartungen an sein gegenüber. So hat dein Lehrer die Erwartung an deine Rolle als Schüler dass du dich meldest wenn du was sagen möchtest oder die Hausaufgaben machst, die er aufgibt. Diese Erwartung ist entweder dadurch da, dass er sie dir ganz klar sagt als Lehrer (was für seine Rolle typisch ist), oder durch zwischenmenschliche Kommunikation. Er vermittelt dir also das Gefühl dass es deine Pflicht ist die Hausaufgaben zu machen.

Genauso ist das bei deinem Freund. Der hat auch bestimmte Erwartungen an dich. Die teilt er dir halt zwischenmenschlich mit.
Ein großes Problem für die sozialen Menschen ist es, es zu schaffen, den Erwartung nicht folge zu leisten. Das bedeutet also nicht das zu machen was dein Freund von dir erwartet. Das ist richtig schwer.
Eine Möglichkeit wäre ein offenes und ehrliches Gespräch oder einfach abwarten. Denn so wie ich es denke bist du ein Jugendlicher? Und in dem Alter entwickelt man sich weiter. Jeder unterschiedlich schnell und in andere Richtungen. Es kann sein, dass ihr euch in die gleiche Richtung entwickelt, nur zeitversetzt. Dann ist warten die beste Möglichkeit. Es kann aber auch sein dass ihr euch komplett anders entwickelt und ihr später nicht mehr miteinander klar kommt. So gehen Freundschaften im Jungendalter schnell mal gerne kaputt und neue Freunde finden sich.

Ich würde dir ein kurzes, lockeres, offenes Gespräch raten in dem du deine Bedenken ansprichst. Vielleicht sieht dein Freund es ja genauso. Dann könnt ihr dran arbeiten wie ihr eure Zeit zu zweit vielleicht in der Zukunft verbringen wollt.

Ich wünsche euch alles gute und hoffe dass ich helfen konnte.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nunja. Ich weiß genau was du meinst. Und wie du es so ausformulierst wird mir klar das mir das auch ziemlich aufn Senkel geht.
Lösung des Problems wäre eventuell einfach total bewusst zum nächsten Treffen zu gehen und sich bewusst so zu verhalten wie man es für richtig hält.
Das ganze dann natürlich ohne den Kollegen vor den Kopf zu stoßen.

Bewusster leben. Klingt einfach, ist es aber absolut nicht. :3

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SplitterFX
07.04.2016, 23:42

Das nimmt man sich fast jedes Mal vor ;D
Danke für die Antwort

0

Was möchtest Du wissen?