Verhindern Betablocker das Abnehmen

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hast du mal probiert, strikt nach Kalorien zu essen? Dabei viel Gemüse, wenig Nudeln und Reis, damit du dabei auch satt wirst und genug essen kannst.

Das Konzept war einfach nach dem ungünstig verlaufenen LowCarb eine Mahlzeit auszulassen. Mal das Frühstück, mal Mittagessen, mal Abendbrot. Und keine Süßigkeiten mehr. Kein Durchschlagender Erfolg. Darum die Vermutung mit dem Einfluss der Betablocker.

0
@Kicka

Ich bin ehrlich, ich halte sowieso nichts von Low Carb. Wenn du mit dem was du zu dir nimmst, unter deinem Tagesumsatz an Kalorien bleibst, nimmst du ab. Anders nicht. Eine Ausgewogene Ernährung mit Kohlenhydraten, Fetten und Eiweiß und, ganz wichtig, Ballaststoffen ist das A und O. Ohne diese wirst du keine wirklich dauerhaften und Gesunden Erfolge erzielen, Betablocker hin oder her. Du kannst zu jeder Mahlzeit etwas essen, auch Süßigkeiten sind drin-nur eben in Maßen, sonst musst du dir etwas anderes verkneifen. Das regelt sich nach einer gewissen Zeit aber von Selber. Google mal nach Lebensmitteln mit geringer Energiedichte, das sind die, an denen du dich satt essen kannst, die anderen LM in geringen Mengen dazu. Nicht zu viel Fleisch bzw. Eiweiß essen, das kann die Nieren belasten (was sie bei hohem Blutdruck sowieso gerne mal sind, also etwas mäßigen).

0

Reduzieren von KH's bringt die Verdauung durcheinander? Maximal am Anfang vielleicht. Bin selbst LowCarberin, und fahre damit sehr gut. Ein wenig Willen muss man natürlich aufbringen, aber man muss ja auch nicht gleich mit Atkins loslegen. "Normales" LowCarb ala LOGI reicht ja schon.

Danke für Deine Ermutigung. Ohne Betablocker hatte LowCarb eine gute Wirkung. Jetzt reagiert der Körper mit Verdauungsstillstand, quasi. Nimmst Du Betablocker? Waren diese "Anfangsschwierigkeiten" nach ein paar Tagen oder erst Wochen später verschwunden. Und ein paar Tage ohne Stuhlgang ist auch kein Geschenk Seufz

0

Was möchtest Du wissen?