Verhelfen die Religionen dem Menschen zu geistigem Aufstieg ?

13 Antworten

Grüß Dich willgott!

Ein vollständige Anwort fällt etwas ausführlicher aus. Es ist zu unterscheiden zwischen Religion und Religionen. Das Letzere ist eigentlich Glauben. Ein Glauben, der auf Regeln, Vorschriften, Traditionen, Ritualen, Strafen und Heiligen Büchern beruht. Nimmt man das zum Maßstab, gibt es sicher keinen geistigen Aufstieg im Sinne einer denkerischen und seelischen Freiheit, vorausgesetzt, die Freiheit des Denkens wird durch den Glauben eingeschränkt oder gar unterdrückt. Wenn das der Fall ist, dann leidet auch die Seele erheblich darunter!

Nimmt man Religion aber als etwas Übergeordnetes, dann sieht das anders aus. Es gibt keine allgemeingültige Definition was Religion ist. Es gibt nur eine, die dem Begriff nahe kommt. Und zwar ist das die von Gustav Mensching, die ich am Besten finde:

„Religion ist erlebnishafte Begegnung mit dem Heiligen und antwortendes Handeln des vom Heiligen bestimmten Menschen“.

Da wäre aber noch zu klären, was heilig bedeutet:

Wikipedia:

Heilig bezeichnet etwas Besonderes, Verehrungswürdiges und stammt wortgeschichtlich von Heil ab, was sich abgeschwächt noch in heil („ganz“) wiederfindet. Im allgemeinen Sprachgebrauch ist heilig ein im Zusammenhang mit Religion gebrauchter Begriff mit der zugedachten Bedeutung „einer Sphäre des Göttlichen, Vollkommenen oder Absoluten angehörig“, ...

Heilig muss aber keineswegs und widerspruchslos ein Gott oder
irgendwelche Götter und auch keine Priester, Heilige Schriften usw (so wie ich es oben beschrieb) sein, sondern es kann auch das Leben und die darin
wirkende schöpferische Kraft selbst sein, mit all seiner Vielfalt und
damit auch zusammenhängend die Welt und das Universum, welches als
besonders verehrungswürdig erlebt und angesehen werden kann.

Dafür ist kein festgeschriebener Glaube oder irgendein religiöses Regelwerk notwendig. Die denkerische Freiheit und damit auch die Gesundheit der Seele bleibt erhalten. Damit steht Dein Glaube in ständiger Überprüfung, ob er denn mit der Wirklichkeit kompatibel ist. Und das ein Leben lang! Es darf sich dann in Freiheit eine grundsätzliche Überzeugung herauskristallisieren, die trägt.

Glauben ist der Inhalt dessen, was in Wikipedia als heilig definiert wurde. Und da steht der Inhalt des Glaubens in der Verantwortung jedes einzelnen Menschen.

So sehe ich das.

Notwendige Ergänzung:

https://www.gutefrage.net/frage/wieso-sind-manche-menschen-so-auf-ihre-religion-fixiert?foundIn=notification-center&randomReloadId=975919#comment-165327347

Bitte lese auch die Antwort von mir auf der selben Seite darüber vom 22.6.2016. Die ist auch unter dem angegebenen Link zu finden.


Herzlichen Gruß

Rüdiger

Im Prinzip NEIN! — Es gibt eine Ausnahme. Siehe unten.

Religionen geben zwar gern vor, sich nach Gottes Willen zu richten. Die Praxis sieht aber oft anders aus. Es wurden und werden Kriege mit religiösem Hintergrund geführt, weil man sich nicht an Gottes Anweisung hält. 

Anschließend werden von denselben Religionen Friedensgebete geführt — nur um sich dann zu wundern, dass Gott ihnen nicht zuhört.

Jesus brachte es einmal ganz krass auf den Punkt, als er sagte:

„Nehmt euch vor den falschen Propheten in acht, die in Schafskleidern zu euch kommen, inwendig aber sind sie raubgierige Wölfe. 16 An ihren Früchten werdet ihr sie erkennen ... Ich habe euch nie gekannt! Weicht von mir, ihr Täter der Gesetzlosigkeit.“ (Mat. 7:14, 16, 23)

An anderer Stelle sagte er:

„Ihr seid aus eurem Vater, dem Teufel, und nach den Begierden eures Vaters wünscht ihr zu tun. Jener war ein Totschläger, als er begann, und er stand in der Wahrheit nicht fest, weil die Wahrheit nicht in ihm ist. Wenn er die Lüge redet, so redet er gemäß seiner eigenen Neigung, denn er ist ein Lügner und der Vater der [Lüge].“ (Joh. 8:44)

Zugleich lieferte Jesus Kennzeichen der wahren Religion:

— politische Neutralität: "Sie sind kein Teil der Welt, so wie ich kein Teil der Welt bin." (Joh. 17:16)

— sie beteiligen sich nicht an Kriegen: "Da sagte Jesus zu ihm: „Stecke dein Schwert wieder an seinen Platz, denn alle, die zum Schwert greifen, werden durch das Schwert umkommen." (Mat. 26:52)

— weltweite Liebe: "Daran werden alle erkennen, daß ihr meine Jünger seid, wenn ihr Liebe unter euch habt.“ (Joh. 13:35)

— sie machen den Namen ihres Gottes bekannt, so wie Jesus es tat: "Ich habe deinen Namen den Menschen offenbar gemacht," (Joh. 17:6)

— sie anerkennen Jesus als ihren himmlischen König und Sohn JAHWES:

 "Deshalb sagte Pilạtus zu ihm: „Nun denn, bist du ein König?“ Jesus antwortete: „Du selbst sagst, daß ich ein König bin. Dazu bin ich geboren worden und dazu bin ich in die Welt gekommen, damit ich für die Wahrheit Zeugnis ablege. Jeder, der auf der Seite der Wahrheit ist, hört auf meine Stimme.“ (Joh. 18:37)

JAHWE selbst sagte: "Dieser ist mein Sohn, der geliebte, an dem ich Wohlgefallen gefunden habe; hört auf ihn!" (Joh. 17:5)

— sie predigen weltweit: "Und diese gute Botschaft vom Königreich wird auf der ganzen bewohnten Erde gepredigt werden, allen Nationen zu einem Zeugnis; und dann wird das Ende kommen." (Mat. 24:14)

— sie glauben an das gesamte Wort Gottes, und für sie ist die Bibel von Gott inspiriert: "Die ganze Schrift ist von Gott inspiriert und nützlich zum Lehren, zum Zurechtweisen, zum Richtigstellen der Dinge, zur Erziehung in [der] Gerechtigkeit," (2. Tim. 3:16)

— sie versuchen, sich eng an bibl. Lehren zu halten, auch wenn heute einige meinen, sie würden nicht mehr dem Zeitgeist entsprechen.

Diese wahre Religion wird eines Tages für die ganze Welt Frieden, Einheit und geistigen Aufstieg bedeuten:

„Die Gerechten selbst werden die Erde besitzen, Und sie werden immerdar darauf wohnen.“ (Psalm 37:29)

Nur dann, wenn man diesen nicht dogmatisch sich annähert, sondern mit wachem Verstand und Überprüfung...

Nehmen wir zB die Bibel heran, werden wir feststellen, dass zB die Beschreibungen und Eigenschaften Gottes rein menschliche Interpretationen und Vorstellungen patriarchalisch-kultureller Art sind,

während auf der anderen Seite zB die Gleichnisse Jesu und die Bergpredigt für eine geistige Entwicklung hilfreich sein können

_____________________________

Nehmen wir auf der anderen Seite die Bhagavad Gita, so erfahren wir hier ganz andere 'Wahrheiten'...

_____________________________

Religionen können dann zur geistigen Reife beitragen, wenn man sich dieser nicht als Religiöser, als Anhänger, als Mitlgied etc. annähert, denn daraus wird eine einseitige bishin dogmatische Sichtweise, sondern sich dieser nur informativ widmet.

Auch die daraus sich entwickelnde Erkennung von Stimmig und Nichtstimmig führt zu einem geistigen Aufstieg, wobei ich hier nicht das Wort 'Aufstieg', sondern lieber den Begriff 'Erweiterung' benutze, denn im Grunde besitzen wir das Wissen

Wir müssen uns dieses nur wieder erinnern (können) und dann unser bisheriges Wissen um dieses (wieder) erinnerte Wissen erweitern...

Gruß Fantho

Warum sollen wir leben?

Was ist eurer Meinung nach der Sinn des Lebens? Wie kann man diese Frage als Atheist überhaupt beantworten? Ohne Gott hätte ich keine Erklärung!

...zur Frage

Wie genau feiern die Christen heute den Fronleichnam (fragt ein muslim)?

Hallo Ihr Lieben,

ich bin ein Migrantenkind und lebe seit meiner geburt in Deutschland. Zudem bin ich ein Moslem und kenne alle christlichen Feiertage außer den Weihnachten nicht.

Bei der Weihnachten machen schon alle mit egal ob ein Atheist oder Muslim. Da gehts meistens um Geschenke, Shoppen und schöne Dekorationen. Naja ist ja nicht unser Thema hier.

Meine Eltern wissen garnicht über die christliche Feiertage in Deutschland und somit haben sie mir es auch nicht erklären warum wir heute zu Hause bleiben müssen bzw. nicht arbeiten oder zur Schule gehen. Ehrlich gesagt es hat mich auch garnicht so interessiert, hauptsache ich hatte an den Tag frei. Ich denke so geht bei vielen muslimen genauso.

Was mit meistens stört ist, warum es in Deutschland noch keine sogenannte muslimische Feuertage gibt (außer Schulen). Da müssen leider arbeiten gehen. Deutschland muss ja irgendwann akzeptieren sich als Einwanderungsland zu erklären. Eine Frage der Zeit.

Frage: Wie ich es beobachtet habe ist heute nicht los in der Stadt. Meine lieben dt. Nachbarn bekommen keine Besuch bzw. es gibt keine Feierlichkeiten.

  1. Was feiern die Christen heute den Fronleichnam (fragt ein muslim)?
  2. Kann das sein, das es in Deutschland die Mehrheit Atheisten sind und somit die religiösen Feirtagen immer so Ruhig verlaufen. Ist ein Grund bitte?

So, ich wünsche euch noch schöne Feiertage.

LG Euer Mais

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?