Verheiratete Frau verführen , Konsequenzen?

... komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Du begehst keine Straftat. Nur ob es so toll ist, wenn dann plötzlich der EHemann vor dir steht? Was, wenn er sich scheiden lässt? Du nimmst den Kindern den Vater bzw die Familie. Und was machst du, falls der Ehemann dich durch irgendeinen Zufall mal trifft? Kannst du ihm dann in die Augen sehen? Wer weiß wie er reagiert. Denkst du wirklich, dass du so einer Sitaution für das bisschen Spaß gewachsen sein wirst...?

Ihr seid euch sehr nahe gekommen... nun, warum trennt sie sich dann nicht? Ich vermute sie reizt das Verbotene und das Neue - vielleicht bist du als Spielzeug bald langweilig? Und was machst du, wenn sie es danach total bereut und dich fallenlässt?

Ganz viele "wenn's", aber alles denkbar. Mache dir einfach mal die Situation bewusst. Rechtlich ist das okay aber moralisch?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von banditausbeirut
20.07.2016, 10:33

Es ist nunmal ihr freier Wille und ich helfe ihr dabei. Grundlos wird sie es wohl kaum tun. Der Mann ist bestimmt kein unschuldiger. Und die Kinder werden das bestimmt verkraften.. aber das ist schon Zukunfts denken.

0

Wenn es rauskommt, hast Du mindestens einen Feind.

Und wenn der kein Mensch ist, der sich in so einem Fall prügel (wo Dir Deine Kapfsporterfahrung hilft), sondern etwas subtiler vorgeht,  dann kann er Dir das Leben ganz schön schwer machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von banditausbeirut
20.07.2016, 10:37

Inwiefern will der mir das Leben schwer machen?

0
Kommentar von banditausbeirut
20.07.2016, 10:53

Hahaha.. Ok, ist bestimmt nett gemeint aber glaub mir mal das ich mir um sowas keinerlei Sorgen machen muss. Außerdem zerstöre ich keine Familie.

0

Strafrechtlich hat das keine Konsequenzen. Nur Moralische und Privatrechtliche. Wobei die Privatrechtlichen eher die Frau betrifft(Scheidung, Unterhalt etc.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In Deutschland erlaubt aber in anderen (vor allem muslimischen) Ländern kann es sicher Konsequenzen geben wobei die Frau meistens dann Schuld weil dazu ja nicht zwei gehören oder so xD

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Moralisch mag das fragwürdig sein, aber weder privat- noch strafrechtlich kann Dir jemand was anhaben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von banditausbeirut
20.07.2016, 10:27

Finde es moralisch nicht allzu verwerflich, ist ihr freier Wille.

0

naja wenn der Ehemann ein richtiger Mann ist und er von der Sache Wind bekommt lässt er sich scheiden aber falls er euch erwischen tut kriegst du ne Tracht prügel denke ich mal wo du dann anfängst vor der Frau zu flennen dann geh lieber zum Puff dann brauchst du dir keine Gedanken zu machen .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von banditausbeirut
20.07.2016, 10:36

Wieso antworten Leute hier stöndig das ich mich jemand verprügelt? Ich habe absichtlich 'Strafrechtliche' in der frage groß geschrieben. Ich habe nichts zu befürchten, spielt nicht zur Sache aber ich bin Kampfsportler.

0
Kommentar von CengizAtsiz
20.07.2016, 10:40

egal was du bist kannst von mir aus Wing tsung Meister sein hier geht es um Ehre und wenn der Typ ausrastet ziehst du definitiv den kürzeren wenn du so richtig Pech hast ist er südländer na dann gute Nacht dir !

0
Kommentar von banditausbeirut
20.07.2016, 10:42

Wemm erzählst du das, ein südländer erzählt einem südländer was über südländer...

0
Kommentar von CengizAtsiz
20.07.2016, 10:59

na als frommer Moslem müsstest du ja dann wissen das diese tat eindeutig Zina ist haram und für Zina steht als Bestrafung die Steinigung ^^

0

Rechtlich seid ihr BEIDE auf der sicheren Seite. Sobald beide Beteiligten mindestens 16 sind, stellt das Alter keine Hürde mehr dar.

Moralisch sieht es gegebenenfalls anders aus, aber das war ja nicht Deine Frage.

Der Ehemann kann Dir rechtlich GAR NICHTS tun. Was er Dir allerdings im Affekt antut, wenn er Dich auf seiner Frau erwischt, steht auf einem anderen Blatt... ;-)

Da bei einer eventuell daraus resultierenden Scheidung auch nicht mehr (wie früher) das Schuld-, sondern das Zerüttungsprinzip gilt, spielt auch da praktisch keine Rolle wer mit wem fremdgegangen ist.

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von banditausbeirut
20.07.2016, 10:31

Sehr detaillierte Antwort, Danke. Und zum Glück bin ich Kampfsportler und muss mir darum keine Sorgen machen :)

1

Ich denke nicht, dass DU dafür bestraft werden kannst. Du bist der Minderjährige.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alle seine Fragen lesen (wenn nicht schon gelöscht)

Der ist doch nicht echt, die Geschichten widersprechen sich, das ist ein TROLL!

Aber
GF  hat das "geprüft" und freigegeben, da kann man nur an
Info@gutefrage.net schreiben und darum bitten, dass sich mal jemand den
ganzen Account ansieht, so Fake wie der ist...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Keine und nein. Er kann sich allerdings scheiden lassen.

Und natürlich hätte es strafrechtliche Konsequenzen für die Frau.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Skibomor
20.07.2016, 10:26

Wieso das denn? Weil sie fremdgeht?

0
Kommentar von banditausbeirut
20.07.2016, 10:26

Danke, inwiefern den Konsequenzen für die Frau?

0
Kommentar von RFahren
20.07.2016, 10:30

Stimmt so nicht: Es hat KEINE Strafrechtlichen Konsequenzen für die Frau, da Verkehr mit Jugendlichen ab 16 erlaubt ist (und von wenigen Ausnahmen abgesehen sogar schon ab 14)!

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

0

Ich gehe nur auf den rechtlichen Aspekt ein: Du hast für Sex mit einer Verheirateten vom deutschen Gesetz her nichts zu befürchten.

Klar, du solltest beim Sex kein Mobiliar beschädigen und keinen fortgesetzten Hausfriedensbruch begehen falls der Ehemann dich mal erwischt und Dir Hausverbot erteilt, etc.

Und wenn Du keine Lust auf Vaterfreuden, a.k.a. Unterhaltsforderungen hast, solltest Du sie natürlich auch nicht schwängern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du begehst keine Straftat. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt in D. kein Gesetz, dass Untreue Strafbar macht.

Moralisch ist es jedoch untereste Schublade.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von banditausbeirut
20.07.2016, 10:28

Wie man es nimmt, sie hat bestimmt ihre gründe fürs fremd gehen.

0

Klar... eine Frau mit Kindern lässt sich von einem Halbstarken verführen :D

Troll dich ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von banditausbeirut
20.07.2016, 10:34

Kennst mich anscheinend sehr gut.

0

Eine Straftat ist das nicht.

Moralisch gesehen,kann das die Anstiftung zu einer Straftat sein.

Es könnte sein,dass der Ehemann straffällig wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von banditausbeirut
20.07.2016, 10:54

Da bin ich mal gespannt, bist der gefühlt zehnte der das sagt.

0

Was möchtest Du wissen?