Verheimlicht mir mein Freund sein Drogenproblem?

5 Antworten

Also das 1er nur 1 im Jahr raucht 😅 kenne ich nicht . Kenne welche die Rauchen am Tag auf Arbeit im Auto u zuhause nicht . Frage doch mal seine Fam ob er oft geraucht hatte - da wäre sein Wille gefragt ob er davon loskommt . Sprech ihn mal auf Shisha an den die sind wg CO gefährlich u meist bleibt wer lang in den S- Bar .

,, ... das ich strikt dagegen bin .... .... ich würde ihn niemals deswegen verlassen ... " Lass Dich erstmal bei Lebensberatung , Diakonie Caritas Pro familia beraten - Drogen welche gibt es u wie wirken die . Dann Angehörige von gelegentlichen - wie kann ihm geholfen werden Broschüren .

Du kannst ihm ja sagen das du bereit wärst ihm zu helfen falls er irgendwas illegales einnimmt aber dann muss er auch bereit dazu sein sich helfen zu lassen .

Ähhh

Also ja die anzeichen, auch das Fertig vom Tag sein, klingt nach Gras.

Erweiterte Pupillen kann normal sein, oder Ecstasy/MDMA/Koks/... (Würd mir da jetzt nicht viele Gedanken machen)

Mein Tipp:

Wenn ihr zu weit seit, nimm ihn auf dir Seite. Mach ihm klar, dass du das wissen willst, weil du es nicht magst wenn er Angst vor dir haben muss. Und du auch grundsätzlich mit maß und Ziel kein problem damit hast. Wenn ers weiter verneint und die findest es raus... Blöd.

LG

Anon

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Psychologiestudium Schwerpunkt Sozialpsychologie

Ja, die Anzeichen sprechen dafür. Aber Vorsicht! Wenn dir die Beziehung wichtig ist, gib ihm zu erkennen, dass du ihn niemals deswegen verlassen würdest. Dann hast du eine Chance auf Ehrlichkeit und später vielleicht eine Aussicht auf Verzicht von Drogen.

Was möchtest Du wissen?