Verhaltensforschung und Psychiatrie studieren?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Richtige Wahl wäre da wohl Psychologie. Um Psychologie studieren zu können brauchst du ein richtig gutes Abi, weil der NC so zwischen 1,2-1,5 liegt. Du solltest ziemlich gut in Mathe (Statistik) und Englisch sein. Wenn man in die Forschung will, muss man eigentlich immer promvieren. Also würdest du erstmal 5 Jahre studieren (6 Semester Bachelor + 4 Semester Master) und dann käme noch deine Promotion obendrauf. Wie lange die Promotion dauert kann ich dir nicht sagen.

Promotion in der Regel 3-4 Jahre.

0
@eisn89

Das kann man alles nicht so pauschalisieren..., auch mit den 6 Semestern für Bachelor und 4 Semestern fürn Master - das sind alles Regelstudienzeiten. Und die sind meist zu knapp bemessen. (Außerdem kenn ich das Fach Psychologie eigentlich noch als Diplom-Studiengang.)

Anderseits gibts auch Studenten, die ein 5-Jahres-Stipendium bekommen haben und ihr Studium mit der Promotion mit besonderem Lob nach 4 Jahren abgeschlossen haben.

0

Psychiater ist eine Facharzt-Weiterbildung. Du musst also erstmal Medizin studieren.

Gut sein musst Du in allen Fächern auf Deinem Abiturzeugnis. Zur Zeit musst Du an den verschiedenen Unis einen Notendurchschnitt von 1,3 bis 1,0 erbringen, um sofort zugelassen zu werden. Je schlechter Du bist, umso später kommst Du dran (""Wartesemester"). Wenn Du ein schlechtes Zeugnis mitbringst (z.B. 2,5) bist Du sowieso raus.

"Charakter" ist kein Zulassungskritierum zum Studium.

Was möchtest Du wissen?