Verhaltensänderung des Stiefvaters?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Grüß Dich luigi98!

So wie Du das schilderst, ist eine krasse Verhaltensänderung eingetreten, die vorher so nicht da war. Das ist auffallend und kein normales Verhalten. Wenn nicht durch befragen herauszufinden ist, warum er das macht, (das müsste ganz ruhig vonstatten gehen, ohne Vorwürfe zu machen!), dann liegt schon der Verdacht nahe, das es eine pathologische Verhaltensstörung ist. Versuchen sollte man es aber, hier erstmal auf den Stiefvater einzuwirken und ihn zum Reden zu bringen.

Der Grund für sein Verhalten ist für Euch schwer einschätzbar und deshalb scheint mir fachliche Hilfe notwendig. Ihr solltet versuchen, in diesem Falle den psychiatrischen Dienst des Kreises in Anspruch zu nehmen und sich dort erkundigen, wie das nun weitergehen könnte. Der ist in der Regel im Kreishaus angesiedelt. Es bestimmt schwer, dem Stiefvater hier Einsicht zu vermitteln, Hilfe in Anspruch zu nehmen. 

Ich denke bei aller Vorsicht jedoch, so sollte man erstmal vorgehen und es gibt bestimmt dort weitere Hilfestellung, wenn alle Stränge reißen. Möglicherweise muss da der Amtsarzt des Kreises aus dem Gesundheitsamt hier die Situation beurteilen, wenn das situationsentsprechend notwendig ist.

Herzlichen Gruß

Rüdiger

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von luigi98
28.02.2016, 21:13

Vielen Dank ! :)

0
Kommentar von vonGizycki
28.02.2016, 21:13

Nachtrag:

...deshalb scheint mir fachliche Hilfe notwendig. 

Natürlich erst, wenn partout nichts aus ihm heraus zu bekommen ist. Und dann muss man noch sehen, wenn er etwas sagt, ob das realistisch ist und mit der Wirklichkeit übereinstimmt. Das muss dann objektiv eingeschätzt werden. Das ist keine leichte Übung für Euch!

0

Vielleicht wird er irgendwie erpresst oder unterdrückt oder zu Dingen gezwungen, die er nicht mit seinem Gewissen vereinbaren kann. Oder er hat eine Psychose

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?