verhalten von Kindern

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Alles ist "nur" eine Phase... es wird auch wieder besser gehen. Macht nicht zu viel Aufhebens nachts - klar ist man am nächsten Tag völlig durch, aber das ändert nichts an dem Verhalten des kleinen Mannes... Unserer hatte das auch eine ganze Weile, bis wir schließlich darauf gekommen sind, dass er schlicht Durst hat. Wir haben ihm dann eine auslaufsichere Trinkflasche ins Bett gestellt - er hat sich nachts selbst bedient und ist dann wieder eingeschlafen. Aber bis wir darauf erstmal gekommen sind... oh man...

Vielleicht ist es bei Euch auch "nur" sowas, vielleicht hat er auch einfach einen Wachstums- und/oder Entwicklungsschub. Gerade in dem Alter schmeißt das gerne mal alles aus der Bahn. Sie können jetzt endlich sicher laufen (meistens...). lernen immer mehr reden, wollen selbständig sein, ALLES allein machen (und wissen doch oft nicht, wie), können ihre Wut noch nicht kanalisieren, bekommen von ihrer Welt immer mehr mit, können aber noch längst nicht alles wirklich verstehen und einordnen, manche werden plötzlich ängstlich, andere erschrecken bei lauten Geräuschen, die vorher nie ein Problem haben... Kurz: es tut sich SO viel gerade bei den Mäusen in dem Alter - da wäre unsereiner schon längst schreiend im Dreieck gesprungen - sie aber haben "nur" einige schlaflose Nächte. Bis zur nächsten Phase....

Alles Gute und viel Durchhaltevermögen für Euch! Auf dass der Spuk schnell vorbei sein möge!

Ja, dein Kleiner lernt jetzt soviel und das ist verwirrend, und er will schon selbststaendig werden und nicht einsehen, dass das nicht so schnell geht :-)

Hilf ihm, sich in der komplexen Welt zurechtzufinden, indem du ihm einfache Regeln gibst, in positiven Saetzen redest (statt nein, du darfst nicht laufen besser sagen, stehenbleiben etc.), ihn nicht zuviel sebst entscheiden laesst (mein Fehler mit meinem ersten war, dass ich die Tendenz hatte zu fragen: willst du..., was willst du... etc.). Erklaer ihm, dass die Windel sein muss, ohne Diskussion. Wenn du ruhig bleibst, wird dein Kleiner das auch uebernehmen. nachts habe ich meine KInder zu uns ins Bett genimmen, ich bin aber auch eine faule Mutter.

Und ja, es geht vorbei (aber dann kommt eine andere Phase :-)

Das kann durchaus eine Phase sein, wenn es nicht besser werden sollte, sprich mit dem Kinderarzt darüber!

Einfach durchhalten,das ist normal ich bin wochenlang in der Nacht aufgewacht Übrigens Herzlichen Glückwunsch ;)

Welpen muss man erziehen! Lein ihn an, und zeig ihm dass er das nicht machen darf. Sonst tanzt er dir doch immer auf der Nase herum.

Wonnepoppen 05.02.2015, 21:34

Es handelt sich hier um ein Kind, nicht um einen jungen Hund!

1
MaraMiez 05.02.2015, 21:37
@s3cid

Wenns mal so wäre. Hunde kriegt man leichter erzogen.

0
s3cid 05.02.2015, 21:38
@MaraMiez

Das stimmt auch wieder.. und Hunde sind nicht so lästig und wachsen keine 9 Monate wie Parasiten im Bauch heran.

0
Allyluna 05.02.2015, 21:41
@s3cid

Ja...blabla...und sind schneller stubenrein, man kann sie kastrieren, dafür zahlen sie später Deine Rente nicht... so, haben wir jetzt alles?

2

Was möchtest Du wissen?