Verhalten einer wässrigen Essigsäurelösung gegenüber einer alkalischen Lösung überprüfen?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Würde man den pH-Wert der beiden Lösungen vor der Vermischung mit einem Indikatorpapier überprüfen, sollte er bei der Essigsäurelösung deutlich unter und bei der alkalischen Lösung deutlich über 7 sein.
Eine Säurelösung enthält je nach Konzentration und Stärke mehr oder weniger Hydroniumionen (H30+), während sich alkalische Lösungen durch einen Gehalt von Hydroxidionen (OH-) auszeichnen.
Treffen diese dann aufeinander, verbinden sie sich wieder zu Wasser (H2O).
Der pH-Wert nähert sich also wieder der Sieben, bzw. die Lösung wird wieder neutraler.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?