Verhalten beim Erwischen von Einbrechern in der eigenen Wohnung?! Reaktion?

.. kann jedes Haus erwischen.. - (Polizei, Sicherheit, Reaktion)

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich kann nicht für einen großen Teil der Leute hier sprechen, weil ich seit mehreren Jahren Kampfsport betreibe und gelernt habe, in solchen Situationen ruhig zu bleiben und einen kühlen Kopf zu behalten. Ich würde zunächst kurz abschätzen, wie viele Gegner mir gegenüberstehen.

Mehr als 5? Ich würde die Flucht ergreifen.

Alles bis 5? Ich würde einen nach dem anderen niederschlagen, was ich übrigens in einer Wohnung als einfacher erachte, weil durch die engen Verhältnisse nur maximal 2 Personen dich gleichzeitig angreifen können.

Ob sie eine Waffe haben, ist in dem Moment egal, weil ich meine Entscheidung bereits getroffen habe und es für die Flucht zu spät ist.

Also:

  1. Entwaffnen/Kampfunfähig machen (Sichergehen, dass sie wirklich keine Gefahr mehr darstellen)

  2. Polizei rufen.

Für jemanden ohne Kampfsporthintergrund: Schreien, Weglaufen, Polizei rufen. Ersteres müsste die Täter bereits verschrecken und sie müssten sich zurückziehen, wenn nicht, dann solltest du stets bei der Fluch viele Abbiegungen nehmen und während des ganzen Weges lauthals schreien. Die Schockstarre hält nur wenige Sekunden an, danach setzt Adrenalin ein. Nutze diesen Kick, um zu entkommen, dadurch hast du bessere Chancen.

Die beste Lösung ist immernoch Das Haus/ Die Wohnung einbruchsicher zu machen.

Sehr tolle Antwort, echt hilfreich. Dankeschön! Bis zu 5? Respekt Mann ;D

0
@holzner7

Das kommt ganz auf die Qualität meiner Gegner an. Mein Trainer selbst hat mühelos 8 Betrunkene zurechtgewiesen, als er bei einer Sicherheitsfirma gearbeitet hat.

0

In der Regel ist es ja so, dass Einbrecher eine Konfrontation meiden wollen. Ziel ist ja normalerweise Diebstahl von Wertsachen. In solchen Fällen reicht es meist schon Lärm zu machen und darauf hinzuweisen, dass jemand da ist. Danach werden die Einbrecher fliehen um unerkannt zu bleiben.

Allerdings kann es auch vorkommen, dass Einbrecher eine Konfrontation in Kauf nehmen und sich dementsprechend vorbereiten, was dann? Das ist schwer. Ich persönlich würde nie den Mut aufbringen mich direkt zu stellen, außer die Situation ist so dermaßen bedrohlich, dass ich meine nichts mehr zu verlieren zu haben. Ansonsten würde ich versuchen zu flüchten, auch wenn es heißt aus dem 1. Stock springen zu müssen, wegzulaufen und die Polizei zu verständigen. Klingt zwar feige, aber bei aller Liebe, mein Leben setze ich für ein paar Sachen nicht auf's Spiel. Die Frage bleibt aber immer offen ob ich es schaffen würde zu fliehen. Generell kenn man sich in seiner Bude aber besser aus als die Einbrecher.

In Panik reagiere ich aber eh unvorhersehbar. Kann auch gut angehen, dass ich schreie wie ein kleines Mädchen und wild mit Fernbedienung meines Fernseher rumfuchtel^^

Dankeschön, auf solche ehrliche Antworten kann ich immer nur hoffen.. :D

0

also wenn es in dieser kurzen zeit geht: erstmal gucken wie die erste reaktion des einbrechers ist (hat er angst, will er abhauen...) aber sonst würde ich glaub ich rausrennen (am besten zu einem nachbarn) und sofort die polizei rufen. zu dem 2. szenario: entweder abhauen wie oben oder ganz laut schreien damit er angst kriegt (und dann natürlich auch die polizei rufen)

danke :D

0

Was möchtest Du wissen?