Wie war das Verhältnis von Goethe und Schiller?

5 Antworten

Die beiden waren sehr eng miteinander befreundet, u.a. wohnte Schiller mal 2 Wochen bei Goethe. Sie haben gegenseitig ihre Werke vor Veröffentlichung gegengelesen. 

Schiller erst drängt Goethe dazu, die Arbeiten am "Faust" wieder aufzunehmen und Goethe regt Schiller zu einigen Strophen in seinem Werk "Die Glocke" an, weiterhin schreibt Goethe ein Nachwort zu Schillers Glocke nach dessen Tod.

Vielen lieben Dank! :)

0

Eine Ergänzung: Erst nach Goethes Italienreise entwickelte sich allmählich die Freundschaft zwischen den beiden. Vorher hatte Goethe erhebliche Vorbehalte gegenüber Schiller. Er verabscheute dessen Sturm-und-Drang-Drama "Die Räuber".

0

Falls es dich interessiert, da gibt es auch ein Buch dazu "Goethe und Schiller- Geschichte einer Freundschaft" von Rüdiger Safranski...

Das einzige was ich von beiden gehört habe in und aus einem Gespräch beider untereinander: Schiller sprach zu Goethe dein A... ist eine Flöte, darauf Goethe zu Schiller: Dein A...ist eine Triller! (Spass)

Was möchtest Du wissen?