Verhütung mit Faktor V Leiden?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Wand ist zu dick? Ich kenne es eher umgekehrt, dass es nicht geht, weil die Wand zu dünn sei. Hast du dich vielleicht verschrieben?

Ansonsten käme ja noch eine herkömmliche Kupferspirale bzw. Kupfer-Gold-Spirale in Frage. Die wird nicht verankert und könnte daher bei dir gehen.

_____________________

Auf Kondome kannst du dich übrigens ruhigen Gewissens verlassen. Das sind vollwertige und sehr zuverlässige Verhütungsmittel.

Außerdem habt ihr habt ja mittlerweile Erfahrung damit und wisst, worauf man achten muss. 

Zusätzlich zur Steigerung der Sicherheit könnt ihr ja mal nachmessen, ob die Kondome die richtige Größe haben, falls da vielleicht noch Zweifel bestehen.

Ob ein Kondom gut sitzt, erkennt ihr daran, dass es sich eng wie eine zweite Haut an den Penis anschmiegt, ohne ihn abzuschnüren oder sich teilweise wieder von selbst aufzurollen.

_____________________

Eine weitere bzw. ergänzende Möglichkeit wäre die sympto-thermale Methode "Sensiplan". Damit beobachtest du deinen Zyklus und ermittelst zuverlässig die fruchtbaren und unfruchtbaren Tage.

An den fruchtbaren Tagen verhütet ihr entweder mit Kondom oder verzichtet in der Zeit auf vaginalen Verkehr. In der unfruchtbaren Zeit braucht ihr nicht zu verhüten.

Vielleicht ist das ja was für dich?

____________________

Und noch was anderes: 

Ich frage mich ehrlich gesagt, was dir ständig für Pillen aufgeschwatzt werden? Es gibt doch im Prinzip nur zwei Gestagenmonopräparate und wenn du die nicht verträgst, war es das. Denn Kombipräparate solltest du ja mit deiner Faktor V Leiden-Mutation nicht einnehmen. 

Selbst die Gestagenmonopräparate sind nicht ohne, aber noch halbwegs vertretbar, falls man unbedingt hormonell verhüten möchte.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das mit dem Pille aufschwazen kenn ich leider zu gut. Was deine andere Frage angeht ... habe bisher auch nur vom Gegenteil gehört, nämlich dass die Wand zu dünn sein kann aber noch nie, dass sie zu dick sein kann. Wüsste auch nicht in wie fern das ein Problem sein könnte.

Hast du dich vielleicht schon mal mit GyneFix direkt in Verbindung gesetzt? Vielleicht können die dir helfen. Ich habe damals einen Arzt über ihre Seite gefunden....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dass die Wand zu dicke ist für die kupferkette hab ich auch noch nicht gehört... Vielleicht weil die Kette direkt in der Wand fixiert wird.

Aber was hältst du von der Kupfer- oder Goldspirale? Die muss nicht extra fixiert werden, wie die kupferkette, und hat eine genauso hohe Sicherheit. 

Ich würde mir aber an deiner Stelle trotzdem einen neuen Gynäkologen suchen, wenn der jetzige dir nicht helfen will und nur versucht dich zur Pille zu überreden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?