Vergütung Ausbildung zur Industriekauffrau mit berufsbegleitendem Studium

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

1800 EUR - kommt mir etwas viel vor - bei einem normalen Industriekaufmann gibt es zwischen 550 und ca 950 EUR im ersten Lehrjahr (kommt aufs Unternehmen an - da gibt es ordentliche Differenzen, in meinem Unternehmen gab es 750EUR - mein Freund hat um die 800 bekommen). Das Studium macht zwar etwas mehr - aber ich denke, dass es nicht über 1100 bis 1300 EUR werden dürften (eher darunter). Ist so der Richtwert, den ich von anderen BA-Studenten kenne. Beachte allerdings, dass es bei den Unternehmen auch diverse andere Unterschiede gibt - bei ein paar bindest du dich auf bis zu 5 Jahre oder darfst ansonsten einen ganz schönen Teil der Kostn zurückbezahlen. Auch gibt es bei den Studiengebühren (ob du zahlst oder der AG) unterschiede.

sorry, ich nochmal... Vergiss nicht, dass du vielleicht auch eine Wohnung bei der Ausbildungsstätte bzw. am Studiumsort brauchst. Manche Unternehmen zahlen da noch etwas für die Wohnung dazu. Sowas wie Buchgeld fürs Semester soll es auch noch bei einigen geben - frag mich aber nicht bei wem

0
@nadine120785

Danke für deine Antwort :) Kosten für eine Wohnung bzw. eine Unterkunft fallen nicht an,da ich in meiner Heimat studiere. Kriegt man denn,wenn man den Beruf der Industriekauffrau in Kombination mit dem Studium erlernt,ein höheres Gehalt als jemand der nur die Ausbildung macht?

0
@Nathalie1701

Würde sagen, dass kommt darauf an, was du danach für eine Stelle bekommst - du wirst nicht nach deinem Abschluss bezahlt, sondern nach deiner Tätigkeit - auch mit einem Studium muss man noch eine entsprechende Stelle finden...und BWL-Studenten gibt es so ziemlich im Überfluss (und von daher auch zu nicht gar zu hohen Preisen). Die stellen dann schon auch eine ganz schöne Konkurrenz dar. Sagen wir einmal so: Was du danach verdienst, hängt davon ab was du daraus machst.

Ein Bekannter hat ein BA-Studium gemacht und danach jährlich ca. 5000 EUR mehr verdient als Leute mit einer normalen Ausbildung (mittlerweile nähern die sich aber wieder an, weil er übertariflich bezahlt wurde und das jetzt angeglichen wird (wenn die anderen eine Gehaltserhöhung bekommen bekommt er keine) - heißt soviel: es garantiert keiner, dass du deinen Vorsprung auch beibehalten kannst). Und das Ganze ist jetzt schon mit etwas mehr Stress behaftet (und auch mit dem Druck, nicht durch Prüfungen zu fallen).

Aber innerhalb eines Unternehmens dürftest du durchaus etwas mehr bekommen (zudem sind die Chancen bei einer Einstellung von der Qualifikation her besser).

Aber er kann

0

ich mache seit anderthalb jahren die ausbildung bei ruhrgas..hier verdienen alle azubis das gleiche..woher weißt du denn so genau, was die azubis verdienen, nathalie? du arbeitest aber nicht hier, oder? ^^

1800 Euro erscheint mir ein bisschen viel. Siemens zahlt im ersten Lehrjahr knapp 800 Euro.

Duales Studium ohne Ausbildung?

Ich würde gerne wissen, ob es eine Möglichkeit gibt ein duales Studium zu absolvieren ohne die dazugehörige Ausbildung. Ich bin nächstes Jahr mit der Ausbildung zur Groß- und Außenhandelskauffrau fertig und würde gerne anschließend studieren. Nun würde ich gerne wissen ob es die Möglichkeit gibt in einem Unternehmen zu arbeiten, zu einem Gehalt wie ein Auszubildener und dort nebenbei ein Studium zu machen. Ich habe bereits ein für mich interessantes Unternehmen gefunden, das ein duales Studium anbietet mit der Ausbildung zur Industriekauffrau.

Kann mir jemand dazu eine Info geben?

Vielen Dank im voraus.

...zur Frage

Duales Studium nach der Ausbildung

Hallo zusammen,

es geht hierbei nicht um mich sondern um meine bessere Hälfte. Da Sie unschlüssig ist dachte ich ich helf ihr mal ein wenig und sammel Information.

Sie hat eine Ausbildung zur Industriekauffrau abgeschlossen, Sie hat Fach-Abi sowie eine Weiterbildung zur staatlich anerkannten Betriebswirtin abgeschlossen.

Nun Überlegt Sie ob Sie ein duales Studium machen möchte.

Meine Fragen, bieten sowas viele Firmen an oder ist es schwierig sowas zu finden? Muss Sie einen Studienplatz haben oder kümmert sich die Firma darum? Bislang habe ich nur gesehen Penny, Rewe und telekom bieten ein duales Studium an kennt sonst noch jemand welche?

Danke euch....

...zur Frage

BAföG trotz abgeschlossener Ausbildung?

Ich werde nächstes Jahr meine Ausbildung zur Rechtsanwaltsfachangestellten abschließen und möchte dann ein Studium als Rechtspfleger beginnen. Während des dualen Studiums hat man Anspruch auf eine Anwärter Entschädigung.

Habe ich trotzdem Chance auf BAföG, obwohl ich dann schon eine Ausbildung abgeschlossen habe?

Oder entfällt es ohne hin da ich am Rahmen des Studiums bereits eine "Vergütung" als Anwärter bekomme?

...zur Frage

B.A. Public Administration-Nach Studium Beamter

Ich möchte an einer Fachhochschule für öffentliche Verwaltung das Bachelor-Studium Public Administration als duales Studium studieren. Parallel dazu macht man ja auch eine Ausbildung, z.B. bei der Stadt oder beim Land. Meine Frage ist, ob man nach Ende des Studiums direkt Beamter ist? Wenn nein, wo kann man noch arbeiten außer bei einer öffentlichen Verwaltung? Lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?