Wie ist das mit der Vergrößerung beim Newton Teleskop?

3 Antworten

Hallo,

die Brennweite ist die Entfernung, die ein eintreffender Lichtstrahl vom Hauptspiegel bis zu dem Punkt, an dem sich die eintreffenden Lichtstrahlen bündeln (Brennpunkt). Mit Hilfe des Okulars, einer Lupe, vergrößert Du das Bild dieses Brennpunktes.

Herzliche Grüße,

Willy

Hallo,

Wenn ich die Vergrößerung eines Teleskop berechnen möchte brauche ich ja einmal die Brennweite des Teleskops und die des Okulars

Genau so sieht es aus - diese zwei Daten brauchst du, egal ob beim Newton oder bei einem Refraktor.

Die Brennweite des Teleskops wird durch die Brennweite des Okulars dividiert. Bei Teleskopen findet man z.B. die Angabe (ich nehme jetzt mal mein Teleskop als Beispiel-Objekt) 300/1500. Die erste Zahl bezieht sich immer auf die Öffnung - die zweite Zahl ist immer die Brennweite.

Mit der ersten Zahl, also der Öffnung, kann man mit einer Faustformel errechnen was die max. sinnvolle Vergrößerung eines Teleskops ist. Hier multipliziert man die Öffnung in mm mit dem Faktor 1,5. Wenn es um die Fotografie geht, dann nimmt man den Faktor 2.

die brennweite ist die entfernung zwischen spiegel/linse und dem brennpunkt der lichtstrahlen. als "eselsbrücke": in etwas die länge des tubus bei konventionellen newtons. die öffnung eines tubus hat einfluss auf die lichtmenge, je größer, umso mehr licht wird "eingefangen".

den vergrößerungsfaktor errechnet man, wenn man die brennweite durch die brennweite des okulars teilt. also z.v. brennweite teleskop = 700, okularbrennweite 35 mm; vergrößerung 20fach.

einen sinnvollen vergrößerungsfaktor bestimmt man durch den faktor: öffnungsweite x 2, z.b. 70 mm öffnung = 150fach

der 45° fangspiegel im newton hat keinen einfluss auf die vergrößerung, sondern lenkt nur den lichtstrahl zur seite in den okularauszug um.


4

Woher weiß ich wie die Brennweite des Teleskops ist? Kann man das irgendwie errechnen?

1
45
@GUMMIBEERCHEN46

Kommt auf die Angaben an. Wenn Du z.B. weißt, das Okular hat 10 mm Brennweite und die Vergrößerung ist 70 X:

Die Formel (Brennweite des Teleskopes dividiert durch Brennweite des Okulars=Vergrößerung) umstellen

Oder in Worten gefragt: Welche Zahl ergibt, wenn man sie durch 10 dividiert, 70?

70 mal 10 ist 700. Also 700 mm Brennweite des Teleskopes bzw. des Hauptspiegels.

LG

1

Andromedanebel mit 180/1200 Newton?

Sollte ich mit meinem Newton Teleskop, mit ca. 180mm Öffnung und einer Brennweite von 1200mm, die Spiralarme des Andromedanebels auflösen können? Oder stimmt da irgendetwas nicht? Ich sehe ihn nämlich nur als verwaschenen Fleck, ohne genauere Konturen. z.B. den Ringnebel in der Leier kann ich auch sehen, mit dem Teleskop ist also so weit ich das beurteilen kann alles in Ordnung.

...zur Frage

Teleskop: Größere Brennweite = höhere Vergrößerung, aber auch dunkleres Bild.

Was heißt das genau? Und wer sich etwas damit auskennt: Ist dieses Gerät für einen Jungen (8) mit viel Interesse an Sternen usw zum Einstieg geeignet ? ebay: Skywatcher Teleskop N 114/500 SkyHawk EQ-1 (119€) Vielen Dank

...zur Frage

Je mehr Brennweite desto besser? (Teleskop)

Eine Frage, stimmt es, dass bei mehr Bennweite einfach besser ist? (bei 70mm Öffnung)

...zur Frage

Teleskop Celestron AstroMaster 114EQ

Hallo an alle, nachdem ich eine Zeit lang den Himmel durch mein Fernglas beobachtet habe, möchte ich nun mein erstes Teleskop kaufen, meine Wahl ist auf das Celestron AstroMaster 114EQ gefallen

  • OPTISCHES DESIGN: Reflektor
  • ÖFFNUNG: 114 mm (4,49")
  • BRENNWEITE: 1000 mm
  • ÖFFNUNGSVERHÄLTNIS: 8,77
  • OKULAR 1: 20 mm, bildaufrichtend!
  • VERGRÖSSERUNG 1: 50 x
  • OKULAR 2: 10 mm
  • VERGRÖSSERUNG 2: 100 x
  • MONTIERUNG: CG-2 Equatorial
  • SPIEGEL: AlSiO2
  • GEWICHT: 7,71 kg
  • SUCHER: StarPointer
  • TUBUSBEFESTIGUNG: Schwalbenschwanz
  • STATIV: 1,25" Stahlrohr
  • HÖCHSTE SINNVOLLE VERGRÖSSERUNG: 269 x
  • GRENZGRÖSSE: 12,8
  • AUFLÖSUNG (RAYLEIGH): 1,22 Bogensekunden
  • AUFLÖSUNG (DAWES): 1,02 Bogensekunden
  • LICHTSAMMELVERMÖGEN: 265 x
  • GESICHTSFELD: 1 °
  • GESICHTSFELD AUF 1000m: 17,45 m
  • TUBUSLÄNGE: 51 cm

Es kostet ungefähr 149 Euro. Was haltet ihr davon?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?