Vergrößert eine SchilddrüsenÜBERfunktion die Wahrscheinlichkeit schwanger zu werden?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Nein, im Gegenteil.

Die Schilddrüsenhormone und die Sexualhormone beeinflussen sich gegenseitig und eine vom optimalen Zielbereich abweichende Stoffwechsellage der Schilddrüse kann zu Zyklusstörungen führen: Bleibt die Regelblutung zeitweise oder vollständig aus, ist die Fruchtbarkeit herabgesetzt, und die Chancen für eine Schwangerschaft verringern sich.

Kommt es trotzdem zur Empfängnis, ist bei einer unbehandelten Schilddrüsenfunktionsstörung das Risiko für eine Fehlgeburt besonders in den ersten Schwangerschaftsmonaten erhöht.

Auch spielen Schilddrüsenhormone in der Schwangerschaft eine wesentliche Rolle bei der geistigen und körperlichen Entwicklung des Babys – und zwar schon ab dem Zeitpunkt der Befruchtung.

Aber keine Sorge, bei späterem Kinderwunsch stehen mit einer ensprechenden Behandlung die Chancen, schwanger zu werden und ein gesundes Kind zu bekommen, gut.

Alles Gute für dich!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von isebise50
10.07.2016, 15:54

Vielen Dank für deinen Stern Fluktuation!

Denke aber bitte daran, dass eine Hyperthyreose kein Ersatz für Verhütungsmittel ist.

0

Nein, meines Wissens mindern Schuilddrüsenerkrankungen die Chancen auf Schwangerschaft. Außer Du wirst mit Medikamenten behandelst und hast daher normale Werte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Wahrscheinlichkeit ist genauso wie bei allen anderen Frauen.

Der Unsicherheitsfaktor bei Kondomen ist nicht eine Erkrankung, sondern vielmehr falsche Handhabung oder dass es reißt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?