Vergraute Fassadenverkleidung weiß oder hellgrau lasieren?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn Du ein gleichmäßiges hellgrau oder kalkweiß haben willst, dann musst du jetzt etwas tun.

Die Lärche vergraut nicht gleichmäßig. Im unteren Bereich, wo die Bewitterung stärker ist, wird sie schneller grau werden als im oberen Bereich, wo Ihr evtl. einen Dachüberstand habt. Wenn Ihr erst später streichen wollt, dann wird sich dieser Unterschied immer irgendwie bemerbar machen. Das natürliche Vergrauen kann aber sehr dunkel werden. Aufhellen geht dann nur mit Abschleifen oder einer deckender Farbe und den damit verbundenen Problemen.

Lärche hat selten Bläuepilz - das trifft eher bei Kiefer, Fichte und Tanne zu. Bei Eurem Vorhaben mit dem Grau würde das auch nicht so eine große Rolle spielen.

Ich empfehle ölhaltige Lasuren auf Naturbasis. Diese sättigen die Holzfaser mit Öl, Naturharze und Pigmente geben den Oberflächenschutz. Die Lärche neigt zum Ausharzen. Das läßt sich dann immer wieder problemlos nachpflegen.

Ein paar Infos gibt es unter http://natural-farben.de/Holzlasuren:::3.html

Hallo Stadesand,

eigentlich braucht Lärchenholz keinen Schutzanstrich – deshalb verbaut man das Holz ja seit einigen Jahren vermehrt.

Wenn Du / Deine Frau später nur einen lasierenden Farbauftrag wünscht, solltest Du jetzt schnell handeln, ehe sich zu große Farbunterschiede durch unterschiedliche Bewitterung einstellen.

Grundierungen und Imprägnierungen verbieten sich dann aber, da diese meist weiß deckend sind, um ein Durchschlagen von Holzfarbstoffen zu verhindern!

Mehr Infos rund zum Thema Holzschutz findest Du in unserem Tipp Holzschutz für Gartenhölzer hier bei GF: http://www.gutefrage.net/tipp/holzschutz-fuer-gartenmoebel

Viel Spaß und Erfolg beim Heimwerken wünscht das Team von selbst.de

bei dem Holz kannst getrost auf Lasuren verzichten, und das atürliche Grau ist eine schöne Farbe. Habe vor 2 Jahren auch eine Fasade eines Nebengebäudes verkleidet und es verändert sich mehr und mehr, schau aber besser aus als roh oder lasiert. Im nachbarort hat sich einer vor 8 Jahren eon Holzhaus hingestellt, komplette fassade aus unlasierter Lärche es sieht von Mal zu Mal schöner aus.

Mit dem vergrauen ist es ja schön und gut, aber meine Frau möchte es später in kalkweiß oder hellgrau haben. Dunkle Lasuren decken ja leichter. Aber wie sieht es mit weiß (nicht transparent!) aus? Und wie weit ist eine vorbehandlung nötig?

Eher weiß ( klarsicht ) Zu Deiner vermuteten Region gehört diese Optik doch ^^

Was möchtest Du wissen?