Vergleichsportal Berufsunfähigkeitsversicherung

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Die Hannoversche Allgemeine schneidet bei Stiftung Warentest sehr gut ab! Für eine BU-Rente bis Endalter 67 mit dem Tarif BUZ Plus (incl. Verzicht auf abstrakte Verweisung, rückwirkende Leistung usw.) für einen Angest. kostet gerade mal ca 58 € für 1500 € mtl. BU-Rente! Aber lass dir besser mal von einem Versicherungsmakler div. Angebote unterbreiten, diese haben einfach mehr Angebotsmöglichkeiten als ein Einzelvertreter!

Dickie59 24.04.2012, 14:20

Vorsicht, ich schätze Stiftung Warentest sehr, ich bezweifle aber, dass neben den biometrischen Eingaben und Prämienvergleich das Bedingungswerk eine schwergewichtige Rolle spielte. Das lässt sich widerlegen!!

Dickie59

0

Hallo, dieses Thema ist ein sehr heikles und komplexes Thema, welches man nicht so einfach im Internet abschließen sollte.

Gerade wegen der vielen tarifmäßigen Fallen sollte dieses Thema nur von langjährig erfahrenen und darauf spezialisierten Personen bedient werden. Ein schneller Abschluss, der ja die Existenz des zu versichernden, kann u.U. diese Existenz schnell zerstören.

Darüber hinaus sollte die BU einkommensgerecht und genau auf Deinen zukünftigen Beruf abgestimmt sein. Das Kernproblem sind die Versicherungsbedingungen, denn dort lauern viele kleine Unterschiede, die sehr persönlich sein können und den Vergleich im Netz eigentlich unmöglich machen.

Zum Einlesen empfehle ich Dir zum einen eine kostenlose Broschüre zum Bestellen ider Runterladen (beides kostenlos) und eine Informationsübersicht. Anfang diesen Jahres hat auch zum Einlesen die Finanztest einen Bericht gebracht.

Mit all diesen Informationen gehst Du dann in ein vernünftiges Gespräch mit einem Vermittler oder Berater.

Knackpunkt sind immer die Gesundheitsfragen. Hier gilt die 200%-Regel: Alles so genau wie möglich angeben, damit der VR nicht hinterher wegen Anzeigepflichtverletzung den Vertrag anfechten kann.

http://www.klipp-und-klar.de/versicherungen/berufsunfaehigkeitsvers/index.jsp

(bundderversicherten.de/berufsunfhigkeit)

(test.de/suche/?q=Berufsunf%C3%A4higkeit)

Viel Erfolg

den Anbieter Deines Vertrauens!

In Vergleichsportalen werden meist nur die Bedingungen und die Prämie verglichen. Wenn ein Versicherer besonders teuer ist, kann das daran liegen, dass er besonders viele Leistungsfälle zu befriedigen hat, also vielleicht im Leistungsfall großzügiger ist als billige Versicherer.

Die Bedingungen sind inzwischen meist ziemlich ähnlich. Wichtig ist die Versicherungs- und Leistungsdauer.

Die meisten Schwierigkeiten treten beim Ausfüllen des Antrages auf, wo (mit Hilfe des Vermittlers) unzureichende oder falsche Angaben gemacht werden, weshalb sich der Versicherer später auf Leistungsfreiheit beruft (und dadurch geringere Prämien anbieten kann). Deshalb ist es wichtig, einen kompetenten und seriösen Vermittler zu finden, der nicht Deine BU braucht, um seine nächsten Rechnungen bezahlen zu können.

Daher ist die Beschwerderquote (beim BaFIN) ein wichtiges Indiz, wie leistungsfähig ein Versicherer wirklich ist.

Bitte auf keinen Fall ohne fachkundige Beratung abschließen. Das muss gar nicht im Wohnzimmer sein, das geht auch am Telefon. Der BU-Schutz wird für eine sehr lange Laufzeit abgeschlossen, da sind viele Punkte zu beachten, wie LarsPerson schon geschrieben hat (zudem auch noch ganz wichtig - wich hoch soll man sich versichern, welchen Dynamiksatz wählen, wie wird geleistet, wenn ich ins Ausland auswandern sollte, hab ich eine Krankentagegeldversicherung, die ggf. den BU-Versicherer dazu verführt nicht zu leisten, gibt es im Antragsformular Punkte, die unklar sind und vieles mehr. Ich empfehle auch immer noch, sich vor dem Beratungsgespräch ins Thema einzulesen. Gute Infos bieten Wiso-Bücher oder auch Seiten wie die Wegweiser-berufsunfaehigkeitsversicherung.de.

Ich rate dir auch einen Versicherungsvergleich anzufordern, diese bekommt man ja auch ganz unabhängig. Es besteht auch die Möglichkeit, das du direkt bei test.de guckst oder über Onlinezeitschriften, wie spielgelonline.de oder focus.de dein Glück versuchst. Schließlich kann man sich am Ende noch immer einen Makler ins Haus holen, wenn man noch immer unentschlossen ist.

Hallo,

gern erstelle ich Dir eine Übersicht mit den besten Bedingungswerk als PDF Datei mit einer Auswahl von 52 Versicherern.

Alle vorgenannten wichtigen Bedingungen werden dann erfüllt, darüber noch einige mehr.

Dann musst du entscheiden...

Dickie59

Ich rate dazu das Thema nur mit einem Spezialisten zu besprechen. In Onlinevergleichen bekommst Du keine bedarfsgerechte Empfehlung! Nur einen Vergleich von Prämien. Unter Berafsgerecht verstehe ich eine passende Absicherung bei der Versorgungslücken vermieden! Bei der Antragstellung kann es zudem viele Fettnäpfchen geben! Oftmals kommt es zu Mißverständnissen oder Krankenheiten, Beschwerden werden aus Unwissenheit bagatalisiert!

Ein versierter Makler nimmt vor der Angebotserstellung ersteinmal Deine persönlichen Anforderungen auf und bewertet Dein Risiko. Erst dann sollte eine bedarfsgerechte Empfehlung ausgesprochen werden.

Über im Internet zugängliche "Vergleichsportale" ist ein sinnvoller Abschluss eine BU nicht möglich!!! Unbedingt erforderlich ist eine Beratung bei einem Vermittler (Makler) mit langjähriger Berufserfahrung, oder eine vorherige Beratung bei einem Versicherungsberater.

Die WWK hat z. B. gute Akademikertarife. Aber nicht nur die. Lasse dir doch mal ein Angebot rechnen.

Was möchtest Du wissen?