Vergleich zwischen 4-Gang- und 6-Gang-Manuellgetriebe; welches hat einen höheren Komponentenwirkungsgrad und warum?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn du als Komponente das Getriebe komplett verstehst, hat das 4-Ganggetriebe wahrscheinlich dem geringfügig besseren Wirkungsgrad, weil dort weniger Teile rotieren, aber der Gesamtwirkungsgrad des Antriebs ist bei 6 Gängen höher, weil man besser nahe dem Optimum des Motors fahren kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du solltest mal erläutern, was du mit "komponenten-wirkungsgrad" meinst.

je mehr gänge ein getriebe hat, umso besser kann man das fahrzeug im optimalen drehzahlbereich bewegen.

es gibt aber auch bärenstarke v8-motoren in monster-motorrädern (hoss boss), die haben nur ein gang, weil das drehmoment in allen bereichen im verhältnis zur masse des fahrzeugs so gewaltig ist, dass es keine gangschaltung braucht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?