Vergleich zweier Bücher

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Vielleicht sagst du noch, dass das "Tagebuch" ein authentischer Text ist, verfasst von einer unmittelbar Betroffenen, und dass "Andorra" ein literarischer Text ist, der sich mit der Jedenverfolgung beschäftigt. Das Wort "Blödsinn" solltest du rausnehmen, es ist zu sehr "untertrieben" klingt verharmlosend.

Dass die Verfolgung eines Menschens nur wegen seiner Geburt schon ein niedeträchtiges Gedankengut ist, sollte eigentlich nicht erst durch das Lesen eines Buches ersichtlich werden.

Hast Du doch gerade geschrieben!

Was möchtest Du wissen?