Vergleich weltwirtschaftliche Situation heute und damals (1930)?

2 Antworten

1930 war gerade der schwarze Freitag vorbei, die davor liegenden Jahre waren gepraegt vom Versailler Vertrag usw. Deutschland lag am Boden 6 Millionen Arbeitslose die 60 Millionen Einwohner, das wahr die bittere Wahrheit, die ein Gefreiter, aus Oestrreich kommend, fuer sich und seiner Partei ausnutzte, um an die politische Macht in DE zu gelangen.

Wie soll man diese Zeit damals mit der heutigen vergleichen?

Die Wirtschaft brummt, sagt man uns, das Problem mit den Fluechtlingen wird sich auch klaeren lassen, denn der Konflikt im nahen Osten mit den IS scheint geloest zu sein?

Also, da steht jetzt das arme Volk der Deutschen von 1930 gegen die satten Buerger von Heute. Summa Sumarum, es geht uns Heute bedeutend besser. Mit Abstrichen versteht sich.

Damals und heute kann man echt nicht verlgeichen.

Im Jahre 1930 waren die Nachwirkungen vom ersten Weltkrieg noch sehr präsent und viele Staaten in Europa politisch sehr schwach. Gab damals viele Flügelkämpfe zwischen der alten monarchischen Welt, den Kommunisten und den neu enstandenden Demokratie.

Zudem waren die Sozialsysteme schwach ausgeprägt. Das heißt das jahr 1930 war "Turbolent".

Heute sind die meisten Staaten politisch viel stabiler und es gibt einen gemeinsamen Welthandel. die Industriestaaten haben heute auch sozialstaaten.

Was Keynes anbelangt da denke ich das die Industriestaaten da wirklich "dauerstimuliert" snid. Das heißt durch eine hohe Staatsquote sorgt der Staat schon für viel nachfrage.

Was möchtest Du wissen?