vergewaltigung und frauenarzt

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

  • Ja, Du kannst auf jeden Fall mit Deiner Frauenärztin darüber sprechen und das wäre auch ratsam. Es ist gut, über solche Dinge mit einem verständnisvollem Arzt zu sprechen.
  • Die gynäkologische Untersuchung wird dir aber wohl nicht erspart bleiben, denn die muss einfach ab und zu sein.
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

@ cavallina09

Selbstverständlich solltest du mit dem Frauenarzt oder der Frauenärztin darüber sprechen, auch über deine Ängste, dafür sind sie auch da.

Vor allem solltest du dich schnellstens (wieder?) in eine Therapie begeben. Du hast jetzt Alpträume und die Vergewaltigung kommt jetzt wieder hoch.

Vorausgesetzt, deine Fragen alle entsprechen der Wahrheit, dann hast du das leider nicht angezeigt oder dich wenigstens deinen Eltern anvertraut. Das sollte man immer machen, denn dadurch bleibt anderen Mädchen und Frauen so ein Erlebnis erspart, wenn man den Verursacher zur Verantwortung zieht.

So lange du das unterrückst und dir keine psycholigische Hilfe holst, wird dich das erlebte immer wieder einholen und das wird sich auf dein künftiges Leben auswirken. Eine glückliche sexuelle Beziehung kann man nur führen, wenn man sein Trauma einigermaßen verarbeiten kann.

Es gibt auch kostenlose Telefonanlaufstellen, wo vergewaltigte Mädchen und Frauen Hilfe finden, z.b. Soziale Beratung, Erziehungs- & Familienberatung. Dein Frauenarzt wird dir da auch weiterhelfen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von cavallina09
06.03.2014, 13:59

ich bin in therapie und bekomme auch medikamente. meine eltern wissen bescheid und angezeigt wurde der täter auch allerdings ohne erfolg. aber danke für die antwort :)

0

Ich würde so oft wie möglich mit Leuten darüber sprechen es ist leichter so etwas zu verarbeiten. Ich werde nie nachvollziehen können wie du dich fühlst aber mit Leuten darüber zu reden hilft meistens.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest unbedingt mit Deiner Gynäkologin darüber reden..wird ab dann auch sicher ein besseres Verständnis der Ärztin für Dich aufkommen, wenn Du untypische Verhaltensweisen zeigst.

Alles Gute und ich bin davon überzeugt..es wird auch Dir gut tun Dich zu öffnen..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nach so einer Tat sollte man direkt zum Frauenarzt, es können nähmlich DNA spuren abgenommen werden, jedoch bist du ja ziehmlich spät dran, deshalb würde es dir nichts mehr bringen.... musste einfach durch :-/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Illunatix
05.03.2014, 13:03

In Welcher Stadt lebst du ? Bzw. In welcher Stadt ist es vorgefallen ?

0

Du solltest mit ihr darüber sprechen UND professionelle Hilfe in Anspruch nehmen, damit Du irgendwann wieder ein normales Leben führen kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja,das macht Sinn es ihr zu sagen.So wird sie dich besser verstehen und auch einfühlsamer mit dir umgehen.Sie kann dir auch helfen,damit besser um zu gehen.Angst haben brauchst du nicht,dass sie etwas weiter erzählt.Sie hat ja Schweigepflicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest der Frauenärztin ganz genau sagen, was da schreckliches passiert ist, damit sie sich auf dich einstellen kann. Ein Arzt sollte immer mit dem Patienten arbeiten und nie unabhängig von ihm.

Alles Gute für deine Zukunft ! LG Spielkamerad

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

beides und ja würde was bringen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?