Vergewaltigung ab wann sieht man es?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ab zur Polizei, siehe es mal so : wenn du nicht zur Polizei gehst, dann kann er es bei anderen Frauen genauso machen und wenn keiner von euch zur polizei geht und es versucht mit euch alleine auszumachen, wird es dich zerstören.. ich habe es selbst hinter mir und bin damals ebenso nicht zur polizei, was ich heute bereue.. aber das ist ein anderes thema. Deshalb ab zur Polizei, egal ob er und du betrunken wart das rechtfertigt nicht das Geschehens. Ich würde aber trotzdem nochmal zum arzt gehen zwecks HIV.

Ich würde auf jeden Fall einmal so bald wie möglich zum Arzt gehen und mich untersuchen lassen. Nicht nur wegen einer möglichen Schwangerschaft, sondern auch wegen eventuellen Verletzungen oder so.Und ich würde schon auch an eine Anzeige denken, denn es gibt - ganz egal was Du getan oder auch nicht getan hast - niemand das recht, Dich dazu zu nötigen, wenn Du das nicht willst. Für die Anzeige ist dann ein ärztliches Attest sicher von Vorteil ...

Als aller erstes mal: du bist nicht schuld. Egal in welches Situation, wenn du nicht willst ist es Vergewaltigung und daran kannst du niemals Schuld oder Mitschuld haben. Nur er allein hat sich falsch verhalten. Widerlich solche "Männer".

Ich rate dir dringend zu einem Arzt gehen um dich untersuchen zu lassen und dir die Pille danach holen. Auch ohne dass er gekommen ist kann man schwanger werden (Lusttropfen etc.). Die Pille danach kann man sich mittlerweile sogar rezeptfrei in der Apotheke holen.

Und am Besten zur Polizei und Anzeige erstatten. 

Sie hat Mitschuld. Wenn ich mein Fahrrad unageschlossen vor meiner Haustür lasse, darf ich mich auch nicht wundern, wenn es am nächsten Morgen weg ist. Leider leben wir in einer Welt wo man auch aufpassen muss nicht vergewaltigt zu werden. Traurig.

1
@lucas551

Sie hat keine Mitschuld. 

Wenn mein Fahrrad gestohlen wird ist der Dieb schuld. Wenn ich mein Fahrrad nicht abschließe erhöhe ich vielleicht das Risiko, die Entscheidung einen Diebstahl zu begehen trifft aber ein anderer. Und ich kann nichts für diese Entscheidung. Ich würde in der selben Situation z.B. das Fahrrad stehen lassen. 

Genauso ist es in der Situation der Fragestellerin. Sie hat kein bisschen Schuld oder Mitschuld. 

Solche Antworten wie deine sind die, wieso sich viele Opfer nicht trauen zur Polizei zu gehen oder über ihr Erlebtes zu reden. Ich finde solche Antworten ekelhaft. Mir läuft ein kalter Schauer über den Rücken wenn ich sehe, dass das schon die zweite Antwort ist, die in dieser Richtung geht.

2

Ich finds bissl übertrieben ihn gleich anzuzeigen.
Frauen können dannach immer sagen „Oh Gott, er hat mich vergewaltigt“ obwohl das gar nicht stimmt oder sie ihm keine Eindeutigen Signale gegeben hat. Das soll nicht heißen, dass ich Vergewaltigungen in irgendeiner Hinsicht toleriere, aber man sollte vorher lieber nochmal genau nachdenken. Auch Männer haben es im Leben nicht einfach

0
@Louis262

Hast du den Text gelesen. Sie hat "Nein" gesagt! Wie eindeutig soll es den noch sein? Wenn er weiter macht ist es Vergewaltigung. Wenn es nicht zum tatsächlichen Sex kam dann min. sexuelle Nötigung oder was auch immer der richtige strafrechtliche Ausdruck ist. Solche Männer gehören angezeigt. Sie verdienen kein einfaches Leben sondern ein Leben im Knast. Er hätte schließlich auch einfach aufhören können als sie nein gesagt hat. Was ist bei dir eigentlich schief gelaufen?

Liebe Fragestellerin, ich hoffe du lässt dich von solchen Antworten  wie von Louis262  und lucas551 nicht zu sehr verunsichern. Im Internet sammelt sich viel Gesindel. Geh zur Polizei oder/ und zum Arzt. Dei werden dir bestätigen, dass du keine Schuld oder Mitschuld trägst. Ich wünschte dir noch ganz viel Kraft.

3
@Louis262

@Louis262...und wenn sie Nackt auf dem Tisch getanzt hätte,ist das immer noch kein Grund,sie sich mit Gewalt zu nehmen.

Ich kann nicht verstehen,wie so was hier in der Öffentlichkeit geschrieben wird.Aber wehe,es trifft,Mutter, Schwester oder Freundin,dann ist die Hölle los

3

Du bist siebzehn oder schon achtzehn, da sollte man die Gefahren von Getränke kennen. Wahrscheinlich mit K.O. Tropfen versetzt und daher die Müdigkeit. Anscheinend lernt ihr es nicht solche Getränke anzunehmen und zu trinken. Ob Du vergewaltigt worden bist oder nicht, dass kann nur eine Gynäkologe feststellen. Du musst trotzdem Dich auf Geschlechtskrankheiten und auch HIV testen lassen. Wahrscheinlich auch auf eine mögliche Schwangerschaft.

Hier ist Dein Schamgefühl unangebracht und daher solltest Du mit Deinen Eltern reden.

Demnächst Finger weg von irgendwelchen Getränken, die Du von irgendwelchen Typen bekommst. Heute sind die Substanzen nach so einer Zeit wahrscheinlich nicht mehr feststellbar. Du kannst froh sein, dass Du überhaupt noch aufgewacht bist und nicht irgendwo im Wald oder sonstiges wieder aufgewacht bist.

Nein mir ging es relativ gut und ich war einfach müde weil ich die tage vorher nicht geschlafen habe

0

Rede auf jedenfall deinen Eltern die werden auch ggf. Maßnahmen wie eine Anzeige oder ähnliches einleiten (sofern du noch minderjährig bist). Und vor deinen Eltern brauchst du dich dafür auch nicht schämen.

Will das aber meinen Eltern nicht sagen 😬 könnte ich schwanger sein?

0
@xxxprincessxxxx

Wenn du so benommen und betrunken warst, weißt bestimmt auch nicht zu 100% was genau passiert ist. Am ehesten wird dir eine Arzt helfen können. Aber du solltest mit jemanden reden dem du Vertraust, vielleicht eine Tante oder Schwester? Und lass es nicht dabei du solltest sowas auch eigentlich zur Anzeige bringen!

1
@xxxprincessxxxx

Du musst keine Angst haben es deinen Eltern zu sagen. Immerhin hast du nichts falsch gemacht. Er ganz allein ist schuld an dem was geschehen ist.

2

Gehe zu deinen Eltern und mit ihnen dann SOFORT ins Krankenhaus.Lass dich dort auf Vergewaltigungsspuren untersuchen.

Es ist wichtig,das du das heute noch machst.

Habe keine Angst...DU BIST NICHT SCHULD......und du brauchst dich nicht zu schämen

sag es deinen eltern oder einen erwachsenen vertrauensperson

und ja du kannst schwanger sein

Ein bisschen getrunken???????

Immer wieder die gleiche Leier. Erst saufen, dann nicht mehr genau wissen was passiert. Einen Typen mit ins Bett nehmen und sich dann wundern.

Deshalb verstehe ich auch deine Frage nicht. Mit wem willst du reden. Es ist doch, so wie schreibst, nichts passiert.

Ich jedenfalls würde mit niemandem darüber reden, da ich nicht möchte, das über mich geredet wird. 

Sorry Seeteufel,aber eine Vergewaltigung ist mit nichts zu entschuldigen.Sie hat mehrmals NEIN gesagt,und das MUSS ein Kerl,egal wie voll beide sind akzeptieren.Tut er es nicht,muss er zur Verantwortung gezogen werden.

4
@Woelfin1

Es ändert sich aber nichts an der Tatsache das sie es provoziert hat.

Zumal sie ja nicht sich nicht einmal sicher ist ob der Verkehr überhaupt vollzogen wurde, Dann schreibst sie auch noch, sie hätte sich ja mehr wehren können.

Sonst hast du allerdings recht: Eine Vergewaltigung ist durch nichts zu entschuldigen.

2
@Seeteufel

Und wenn sie splitterfasernackt durch die Gegend gelaufen wäre,haben die Kerle die Hose zu zu lassen und die Hände bei sich !

Aber das ist immer das selbe Lied...die Frauen sind es immer Schuld,weil sie die Kerle ja provozieren....Klar,die haben ihr Hirn ja auch in der Hose !

Unmöglich,so eine Einstellung

2

@ Seeteufel: Menschen wie du sind der Grund wieso viele Opfer nicht zu Polizei gehen und denken sie müssten sich schämen. Aber das müssen sie nicht. Normale Männer hören auf wenn eine Frau nein sagt. Alles andere ist verachtenswert und strafbar. Deine Antwort ist ekelhaft.

4
@MiaMaraLara

Meinst du wirklich, ich würde eine Vergewaltigung für gut befinden. Nur wie  xxxprincessxxxx, es beschreibt, bin ich mir nicht einmal sicher ob das so stimmt wie sie schreibt.

2
@Seeteufel

Auch wenn es nicht stimmen sollte,es geht hier ums Prinzip....und so,wie du geschrieben hast, ist es einfach für Betroffene,die vielleicht gerade hier mitlesen,ein Schlag ins Gesicht.

Meinst du,ich glaube an die 100 Suizid-Androhungen,die hier täglich auftauchen.Aber wenn es nicht zu 100% ersichtlich ist,das es ein Trollbeitrag ist,versuche ich,zu helfen

1
@Seeteufel

Meinst du den ein "Nein" ist nicht eindeutig genug, dass jeder Mann es verstehen könnte und meinst du nicht Männer müssen sich soweit beherrschen können um nach einem "Nein" aufzuhören?

 xxxprincessxxx kann gar nichts dafür, dass dieser "Mann" einfach drauf geschissen hat sich zu beherrschen und das zu tun was richtig ist (nämlich aufzuhören). Das war seine alleinige Entscheidung und die war falsch. Dafür gehört er verurteilt. Und ich finde sie kann und sollte über dieses falsche Entscheidung reden können und dürfen wenn sie es will. Es war schließlich seine und nicht ihre falsche Entscheidung.

2
@MiaMaraLara

@MiaMaraLara

Habe ich eigentlich etwas davon geschrieben, das sie sich wegen einer Vergewaltigung schämen müsste?

Doch wohl nicht.

Schämen sollte sie sich, das sie so viel getrunken hat, das sie plötzlich mit einem Typen im Bett lag. Nicht vor dem was dann evtl. passiert ist. In meinem Verständnis ist etwas faul an der Geschichte.

0
@Seeteufel

Wenn du annimmst die Gesichte ist so nicht passiert ist das eine Sache. Davon sieht man in deiner ersten Antwort aber nichts. Hier hast du geschrieben:

"Es ist doch, so wie schreibst, nichts passiert."

Wenn ich den Text lese hat er sie mindestens sexuell genötigt obwohl sie eindeutig gesagt hat, dass sie es nicht will und wahrscheinlich vergewaltigt.  

Naja da du jetzt klar sagst, dass man sich für Vergewaltigung nicht schämen  muss sind wir uns ja hier einig, also ok.

0

Was möchtest Du wissen?