Vergewaltigt worden. Wie damit umgehen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich kann aus eigener Erfahrung sagen dass es leider normal ist. Mir gings auch oft so... Inzwischen gehts. Du kannst lernen damit unzugehen, ich habs auch gelernt :) du kannst dir dabei von einem therapeuten helfen lassen oder du versuchst es alleine. Wenn du willst und wen zum reden brauchst der nicht aus deinem direkten umfeld kommt kannst du mich gern anschreiben. Manchmal hilft es mit leuten zu reden die ähnliches erlebt haben. Kopf hoch das wird schon wieder :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

oh man.. es tut mir wirklich leid für dich, was dir da widerfahren ist.. ich denke, dass das ganz normal ist und einfach seine Zeit braucht, bis das verarbeitet ist.. vielleicht solltest du einen Psychologen aufsuchen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt Menschen, denen geht so was aus Mitgefühl sehr nah.

Und es gibt eben (leider) auch Menschen, bei denen da eigene Erfahrung querschiesst.

Beides ist okay, beides ist einem eher nicht angenehm.

Ich sag mal so: es wird irgendwann besser. Vergessen wirst Du vermutlich nie.

Aber es wird besser. Es dauert..Bei dem einen länger, bei dem anderen kuerzer. Beides okay.

Setz Dich nicht unter Druck.

Menschen, die halbwegs Gefühl haben, werden immer merken, sie lassen Dich grad besser in Ruhe, sie haben Dich quasi auf dem falschen Fuss erwischt. Das ist okay, hm?

Alles Gute für Dich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist auch so das meine Chefin mitbekommen hat das ich geweint habe und ich habe ein gutes Verhältnis zu ihr. Sie hat mich darauf abgesprochen und mich gefragt ob ich mit ihr reden möchte. Ich habe gesagt: Nein, aber danke. Ich weiss nun nicht ob es richtig war. Ich kann aber jederzeit zu ihr gehen und mit ihr darüber reden. Würdet ihr es eurer Chefin erzählen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist es normal wegen solchen Sachen schon anzufangen zu weinen

... natürlich ist es das und du brauchst dich deiner Tränen nicht zu schämen.

Allerdings solltest du dir professionelle Hilfe suchen, denn wenn du dagegen nichts unternimmst..wird es dir sicher dein lebenlang hinterherlaufen!

Vertrau dich jemanden an, du hättest ihn aber sofort anzeigen sollen und solltest auch überlegen, ob du es nicht noch tun möchtest.

Das ist weder ein Bagatellvergehen noch ein Kavaliersdelikt und sollte auf jeden Fall eine Anzeige bei der Polizei nach sich ziehen!

Ich wünsche dir Kraft, deinem Peiniger zu zeigen, daß Frauen kein Freiwild sind.

Alles Gute...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Milimili97
23.02.2016, 21:02

Es ist so das ich versuche es mir nicht anmerken zu lassen und da ich schon vor dem vorfall immer eine sehr offene und lebensfreudige Person war fällt es mir nicht schwer es zu vertuschen ausser bei solchen Sachen wo mich dann dabei Erinnern. Einige haben bemerkt das ich oft nachdenklich wirke. 

Bei der Polizei war ich vor 2 Wochen und habe alles erzählt. Ich konnte es noch nicht am Anfang machen dazu hat mir auch die Kraft gefählt. Ich habe nächste Woche ein Termin bei der Opferberatungsstelle, da wird probiert mir weiterzu helfen. Ich danke dir für deine Antwort.

Dir auch alles gute!

1

Ja.. das is völlig normal.. such dir nen therapeuten oder ne selbsthilfegruppe.. viel glück..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?