Vergewaltigt mit 16?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Es ist verständlich, dass du dich nicht traust mit einem Therapeuten darüber zu reden, immerhin ist das praktisch ein Fremder dem du etwas sehr intimes erzählen musst. Solange du dich nicht bereit fühlst es jemandem zu sagen, würde ich das auch nicht tun. Sobald du das ganze etwas besser verkraftet hast solltest du mit einer Person reden die dir sehr nah steht, von der du weißt, dass du ihr vertrauen kannst. Später würde ich jedoch zu einem Psychologen gehen, da er dir eher helfen kann das durchzustehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest auf jeden Fall zur Polizei gehen und ihn anzeigen. Die haben da, wie ich hörte, sehr feinfühlige psychologisch Geschulte Leute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kannst du einen Brief schreiben? Es ist wichtig darüber zu reden. Ich würde es auch zur Anzeige bringen.
Ich bin vor ein paar Jahren mal belästigt worden, aber nicht vergewaltigt und auch das nagt an mir. Also ich kann mir nicht annähernd vorstellen wie schlimm es für dich sein muss und deshalb würde ich darüber reden zumal du schon eine Therapeutin hast.
Es tut mir leid, dass du das erlebt hast. Die Frage hier ist schon mal ein Schritt darüber zu sprechen. Und ich bin mir sicher, dass deine Familie dir glauben wird.
Warst du danach beim Arzt, denn du wurdest wahrscheinlich verletzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du zur Polizei noch nicht gegangen bist, dann solltest du es tun, denn dann könntest du viele Kinder/Mädchen/Frauen davor beschützen auch vergewaltigt werden. Denn deine Stille ist ein Zeichen für den Täter das er weiter machen kann und er keine Strafe bekommen würde! Durch deine Aussage können weitere Opfer dazu eine Aussage machen und er würde schneller gefasst werden. Wie ein Domino Stein der runter fällt, am Ende der Schlange steht ein Stein, der gefesselt ist von Aussagen. Klar kann kein Mensch so richtig in dich reinversetzen, aber trotzdem musst du mit deinem Psychiater sprechen. Mir hat es als Kind immer geholfen die Augen zu schließen und dann zu reden (Gedichte in der schule oder so, hab jetzt kein besseres vergleich da ich noch nie vergewaltigt wurde). Es fühlte sich so an als würde ich allein in meinem Zimmer sein und noch mal darüber nach denken was, da passierte bzw. Was da geschah/ worum es handelte. Wenn du es schafft, können einige Opfer sich denken, wenn es ein 16 jährige es schafft, dann kann ich es auch schaffen. Du solltest dir im Sinne sein, das der Psychiater niemals schlecht reagieren würde, er würde NIEMALS sagen das du lügst. Gute Besserung, Viel Glück :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst auf jeden Fall mit jemandem darüber sprechen sonst gehst du kaputt. Eine Therapeutin wäre da schon mal ein sehr guter Ansatz, aber vielleicht hast du ja auch ein sehr guten Draht zu deiner Mutti und du kannst dich ihr anvertrauen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst mit jemandem reden!

Natürlich wird Dir Dein Therapeut glauben. Wieso sollte er annehmen, dass Du ihn wegen einer solche Angelegenheit belügst?

Es geht Dir mit dieser Erfahrung schlecht. Das wird nicht einfach so besser. Du brauchst professionelle Hilfe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Staypay,

hier findest Du kostenlos und anonym Hilfe bis Du so weit bist, darüber am besten mit Deinem Therapeuten reden zu können.

Nummer gegen Kummer: Homepage (de)

http://www.lichtweg.de/start.php

web4health - ärzte online

Alles Liebe und Gute für Dich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Buddhishi
18.08.2016, 00:04

Lichtweg ist übrigens auf Mißbrauch spezialisiert und dort sind auch Psychologinnen. Da wärest Du, denke ich, vorerst am besten aufgehoben.

0

geh zu einer Psyschologin und rede mit Ihr die hat Schweigepflich ihr kannst du alles erzählen, sie wird dir auch helfen weitere Schritte einzuleiten und dir Mut zureden das du zur Polizei gehst.

Dieser Mensch muss angezeigt haben auch du hilfst anderen Frauen damit wenn du Ihn anzeigst damit er seine Strafe bekommt. Wer weiß mit wievielen Frauen er das noch abzieht.

Bleib stark und geh bitte zur Polizei und such dir auf jeden Fall eine Psyschologin auf um das ganze zu verarbeiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn du, anstatt hier zu posten, gleich deinem therapeuten die lage mitgeteilt hättest, könnte sicherlich eher ein schritt zur bewältigung deines problems getan werden.

mitwisser sind keineswgs immer die besseren problembewältiger.   :(

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Je schneller du versuchst darüber zu reden desto schneller wirst du damit klarkommen, ein therapeut muss dir glauben und es wird dir danach besser gehen.

Geh auf jeden fall zu Polizei, vielleicht ist es bei dir schon passiert und vorbei doch die person kann noch anderen schaden, das könntest du verhindern, du weißt wie man sich danach fühlt, lass das nicht noch andere menschen fühlen..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nur reden hilft, von alleine wird nichts besser 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?