Vergewaltigt und verzweifelt. Was tun ?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das tut mir sehr leid für dich und ich kann mir vorstellen wie es dir geht.

Wenn dir deine Freundin nicht glaubt, dann ist sie auch keine freundin.

Ich kann das Verhalten von deinem Mann verstehen. Für ihn ist das alles nicht einfach, genau so wie für dich. Vielleicht fragst du ihn mal, ob ihr einen Test macht, ob es sein Kind ist. Die ganzen 11 Monate hat er das Baby dich als sein eigenes gesehen und erzogen, daran wird sich ja nichts ändern. Auch wenn er es vielleicht nicht so sieht. Und wenn er damit nicht klar kommt, dann macht doch eine Eheberatung. Und für dich selbst, solltest du vielleicht einen Psychotherapeuten suchen um das zu verarbeiten.

Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass du dich nich wohlfühlst, deswegen wäre eune Therapie ganz gut.

Ich wünsche dir alles Gute. Sowas wünscht man einfach keinem.

Danke für deine Worte.

Ich warte bereits seid einem 3/4 Jahr auf einen Kassenplatz für eine Traumatherapie.

Selbsthilfegruppe habe ich in der Zeit wo es niemand wusste besucht. 

Danke 

0

Ich hoffe sehr, das du so schnell wie möglich einen Platz bekommst. vielleicht brauchst du ja nochmal so eine Gruppe?

0

Mach doch einen Vaterschaftstest, damit Ihr wenigstens Gewissheit habt.

Ansonsten würde ich Euch raten, dass jeder einzeln einen Psychotherapeuten (bzw. für Dich -therapeutin) aufsucht. Auch Dein Mann kommt offenbar mit dieser Situation nicht zurecht und braucht Unterstützung, aber Du natürlich noch viel mehr.

Ja es ist kaum zu ertragen. Für niemanden.

Ich warte seid einem 3/4 Jahr bereits auf einen Kassenplatz für eine Traumatherapie.

Ich hoffe sehr das ich bald die Hilfe bekomme.

Danke Dir.

0

Wenn Ihr etwas Geld übrig habt, kannst Du auch gleich eine Psychotherapeutin aufsuchen und selbst bezahlen. Ich glaube, dann kriegt man sofort einen Platz.

0

Du stecks sicher in einer schwierigen Zeit, aber dein Leben zu beenden ist sicher keine Lösung. Denk an deine Kinder und an alle, die
dich lieben und brauchen. Es gibt bestimmt einen Weg und du hast
anscheinend auch die Unterstützung von deinem Mann. Vielleicht kannst du
auch professionelle Unterstützung in Anspruch nehmen?

Hast du schon an einen Vaterschaftstest gedacht? So könntest du diese Unsicherheit, wer der Vater ist, endlich loswerden.

Ich habe Angst vor einen Test.  Mein Mann kann damit dann nicht umgehen glaube ich.

Ich weiß nicht was ich machen soll.

Ja ich bin bei einer Selbsthilfegruppen schon 1 Jahr ( immer unter anderen vorwänden damals hingefahren)

Habe auch eine Neurologien und warte seid einem 3/4  jahr auf einen Kassen Therapieplatz.

0
@FeeMia

Ich verstehe, dass du Angst vor dem Ergebnis hast. Aber vielleicht ist es eine Erlösung, weil dann Dinge klar sind. Dein Mann kann anscheinend mit der jetzigen Situation (Unsicherheit) auch nicht gutt umgehen. Vielleicht hilft ihm die Gewissheit auch. Hast du mit ihm über einen Test gesprochen? Auch deine anderen Kinder würden es sicher verstehen (auch wenn es Zeit braucht und nicht einfach ist). Dein Leben lang nicht zu wissen, wer der Vater ist, macht deine Familie vielleicht stärker kaputt als die Wahrheit.

Es ist toll, dass du zu einer Selbsthilfegruppe gehst und ich hoffe, du bekommst auch bald einen Therapieplatz! 

1
@SonjaDre

Ja wir haben schon oft gesprochen eine Test zu machen.

Die Angst jedoch ist das was uns abhaltet. Umgehen kann mein Mann mit keiner Situation richtig....und die Familie bzw Beziehung geht kaputt jeden Tag ein wenig mehr.

:(

Ich bete das der Tag kommt an dem ich wieder das Leben spüren u schätzen kann. 

Danke für deine lieben Worte und deine Zeit.

0
@FeeMia

Zum Glück kannst du mit deinem Mann darüber sprechen, auch wenn das sicher ein schwieriges Thema ist. Der Tag, an dem alles geklärt ist und sich alle in der Situation zurechtfinden können, wird bestimmt kommen!

Du versuchst ja anscheinend, was gegen die jetzige Situation, in der es euch allen schlecht geht, zu tun. Das ist ein super Schritt! 

0

das ist doch ganz einfach, beantrage bei Gericht eine Feststellung auf die Vaterschaft , oder hat dein Mann schon die Vaterschaft anerkannt?  Das Gericht wird dann eine DNA Analyse beauftragen, dann wird sich rausstellen wer der Vater ist.

Es geht nicht darum wer der Erzeuger ist.  Es geht darum damit leben zu können.

Ich liebe mein Kind...es kann nicht's dafür. Ich will es gar nicht wissen nicht wirklich.

Wie soll mein Mann und meine anderen Kinder damit leben können wenn ein Test ergibt das sie keine richten Geschwister sind und Mama soetwas passiert ist.

0
@FeeMia

@FeeMia: dann hast du eine Beweis  für die Vergewaltigung

0
@Leisewolke

Ja jedoch es zu beweisen ist schwer. 

Danke für deine Gedanken. 

0

Was möchtest Du wissen?