Vergesslichkeit durch Medikament? (Valdoxan)

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Vergesslichkeit geht mit der Depression ja meist einher. Eine derartige Nebenwirkung kenne ich von Valdoxan nicht. Vielleicht ist die Depression wieder stärker geworden? Ich kenne diese Pseudo-Demenz aus eigener Erfahrung und ich habe sie nie einem Medikament zugeschrieben, ich habe valdoxan auch einige Zeit genommen. Wie nimmst du Valdoxan ein? Die ganze Dosis am Abend oder sogar morgens? Valdoxan macht ja sehr müde, da wäre eine morgendliche Einnahme denkbar schlecht für die Konzentration.

Hallo Du!

Ich kenne aus eigener Erfahrung, dass man wenn man "neue" Medikamente nimmt - ziemliche Panik vor "neuen" Nebenwirkungen hat. Wenn man dann etwas bemerkt - "Oh mein Gott ich bin vergesslich!" dann denkt man sofort an das Medikament ...

Eine Umstellung von Medikamenten ist immer ein wenig schwierig - und macht Stress - und zumindest bei mir - macht mich Stress unkonzentriert und unkonzentriert macht auch mal vergesslich ... das liegt dann aber nicht am neuen Wirkstoff ...

Ich würde jetzt mal abwarten und - wie Dein Doc - ein wenig zu relaxen. Bloß nicht in Eigenregie das Medikament absetzen und Dir und der "neuen" Chemie etwas Zeit geben.

Frag doch in einer Apotheke nach und lies die Packunsbeilage.

Die können nichts dazu sagen, und in der Packungsbeilage steht auch nichts.

0

Was möchtest Du wissen?