Vergessene Abschreibung

2 Antworten

Eine Änderung ist möglich, wenn entweder die Rechtsbehelfsfrist (1 Monat) noch nicht abgelaufen ist oder der Bescheid im entsprechenden Punkt als vorläufig gekennzeichnet ist.

Ich würde die Abschreibung ausgehend dem vom Steuerberater ermittelten Buchwert in laufender Rechnung berichtigen. Ich würde einfach den "falschen Buchwert" auf die verbleibende Rest-Nutzungsdauer verteilen, und die so neu errechnete Abschreibung verbuchen, dann ist das Problem weg und man muss nicht nachkorrigieren, was bei rechtwirksamen Steuerbescheiden sowieso nicht mehr möglich ist. Die Fibu ist vortragsmäßig auf die Gegebenheiten des Steuerberaters zu berichtigen, da ja die Anlagen-Position und das Eigenkapital welches der Steuerberater angesetzt hat gegenüber der Fibu evtl. abweicht.

Hallo und danke für die Info. In dieser Art habe ich mir das auch gedacht. Ich habe die Buchungen jetzt entsprechend selbst vorgenommen und die Unterlagen aktuallisiert und gehe davon aus das das FA dies so akzeptiert.

0

Was möchtest Du wissen?