"Vergesse" kurz vor dem Einschlafen zu atmen und schrecke auf!

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

ja es ist durchaus möglich das deine probleme durch das codein ausgelöst werden.

deine schlafschwierigkeiten sind warscheinlich inzwischen dadurch entstanden weil du angst vor den aussetzern hast!

schlaf am besten auf der seite, da kippt die zunge beim einschlafen nicht nach hinten und es klappt dann mit dem schlafen wieder

gaaanz gute besserung, mandelentzündung tut echt weh!!!

Bei Entspannung stark abflachende und dann aussetzende Atmung kann durch Stress verursacht werden und vorübergehend sein, unangenehmer wäre eine Schlafapnoe, das sollte im Schlaflabor untersucht werden.

versuch dich irgendwie von dem schlafstress loszumachen vor dem schlafengehen oder beim einschlafen... stress beim einschlafen ist echt gift.. hab ich in letzter Zeit auch ab und zu.

vielleicht sollte Dein Hausarzt dich mal an ein Schlaflabor überweisen, damit die nachgucken können was da genau passiert.

ist die Frage, ob Du das richtig beurteilen kannst, vor dem einschlafen atmet man weniger. Wenn es aber wirklich so ist oder Du den Eindruck hast, zu wenig zu atmen, lass mal einen Schlafapnoe-Test machen. Der stellt Atemaussetzer fest.

Danke für die Antworten, aber kann es nicht durch das Codein herbeigerufen werden, wie der Arzt meinte!?

Auf der Packungsbeilage steht APNOE und SCHLAFSTÖRUNGEN unter Nebenwirkungen!

Ich teste einfach mal aus ob ich ohne das Antibiotika besser schlafen kann..

Wenn nicht werde dann Euren Rat befolgen und zum HA gehen, damit er mich in ein Schlaflabor einweisen kann...

Antibiotika sollte man nie einfach ohne absprache absetzen, hab ich mal gehört... Besprich das lieber nochmal mit dem Arzt vorher

0
@Patty1980LE

Der Arzt hat mir gesagt ich sollte das Codein absetzen, da dadurch Schlafstörungen entstehen können!

0

Was möchtest Du wissen?