Vergesellschaften von zwei jungen Kaninchen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Warum kaufst du auch Kaninchen aus der Tierhandlung/aus dem Baumarkt?
Erstens wurden die Tiere zu früh von der Mutter getrennt, und zweitens hat dir der Verkäufer Mist erzählt. Es würde mich nicht wundern, wenn die Geschlechter auch falsch sind. Es gibt noch zig weitere Nachteile, aber ich lasse die Aufzählung Jetzt Mal so und sage dir, wie ich fortfahren würde:

1. Trenne beide Kaninchen räumlich, ohne Sicht- und Geruchskontakt.
2. Fahre am Montag zum Tierarzt, lasse die Tiere untersuchen und Impfen und kümmere dich um die Kastration des Männchen, am besten schon nächste Woche.
3. Lasse beide noch zwei Wochen getrennt, neutralisiere das Vergesellschaftungsgebiet mit Essigwasser und probiere es nochmal.

Ich bin mir Grade unsicher, ab welchem Alter man die vergesellschaften kann, möglicherweise sind sie mit 9 Wochen noch zu jung, weshalb die Verletzungen entstanden sind. Mit 11-12 Wochen müssten die Stark genug sein.

Auf kaninchenwiese.de stehen alle Infos zur Kaninchenhaltung und zur Vergesellschaftung. Beachte die unbedingt, dann funktioniert es auch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fragebogen1
02.07.2017, 00:25

Ich habe die Kaninchen doch nicht aus dem Baumarkt oder so! Ich habe sie von einem Züchter hier in der Nähe. 

Meine Freundin hat mittlerweile 5 Stück von diesem und noch nie Probleme gehabt.. :( Die denkt schon ich spinne.. :( 

Allerdings hat sie ihre Gruppe mit zwei kastrierten Rammlern und einem Weibchen gestartet. 

Ja zum Tierarzt gehe ich auf alle Fälle. Geimpft sind die Beiden schon. Aber das Männchen muss ich ja unbedingt kastrieren lassen und dann kann ich auch nochmal auf das Auge von dem Mädel schauen lassen.. - Ja, und parallel dazu soll ich die beiden jetzt trennen? :( Die quälen sich doch dann mit der Einsamkeit auch schrecklich rum :( 

0
Kommentar von HomerSimpson3
02.07.2017, 00:59

Das klingt für mich nicht nach einem seriösen Züchter, sondern eher nach einem Vermehrer. Die Sache mit dem Trennen ist folgende: Wenn du bei der Vergesellschaftung dazwischen gehst, oder sie so trennst, dass sie sich noch riechen und/oder sehen, bauen sich Agressionen auf, weil sie ihre Rangordnung nicht klären können. Dadurch quälen die sich noch mehr, und die Kämpfe wenn sie zusammenkommen werden schlimmer. Deshalb müssen sie jetzt zwei Wochen komplett ohne Kontakt leben, danach vergesellschaftest du sie normal, ohne dazwischen zu gehen.

2
Kommentar von HomerSimpson3
02.07.2017, 09:58

Natürlich reichen zwei getrennte Zimmer aus, oder willst du gleich eine Isolierstation bauen? Woran es liegt, kann ich dir leider nicht sagen. Möglicherweise liegt es daran, dass sie von der Mutter nicht sozialisiert (="nicht erzogen") worden sind, weil sie zu früh getrennt worden sind. Vielleicht auch ein Fehler deinerseits bei der Vergesellschaftung, das passiert vielen. Das Rammeln dient bei Kaninchen nicht nur zur Fortpflanzung, sondern auch zur Klärung der Rangordnung. Das machen auch kastrierte Kaninchen zu diesem Zweck. Es ist aber trotzdem wichtig, dass er bald kastriert wird, denn entgegen der Aussage des "Züchters" wird er schon mit 12 Wochen geschlechtsreif.

2

Da haste aber glück das noch einer wach ist;)

Ich hoffe du nimmst den folgenden text nicht persönlich, schließlich haben alle mal angefangen.
toll, das du dich informierst und es richtig machen willst.
einige fehler haben sich da direkt mal eingeschlichen:

deine beiden süßen sind mit 9 wochen viel zu jung um ohne mutter zu sein. sie lernen so wichtige sozialverhaltensweisen nicht.
das ist schade.
daraus schließe ich auch, das du die beiden leider in einer zoohandlung gekauft hast. die menschen die dort arbeiten kennen sich in den seltensten fällen aus...
dann lese ich käfig. kein käfig der welt reicht platzmässig aus. auch junge kaninchen wollen bereits ihren platz zum bewegen haben. man sagt als minimum 2 m2 unverstellte grundfläche (keine etagen, sondern eine ebene) pro kaninchen in innenhaltung plus täglichen freilauf. macht bei zwei kaninchen 4m2.
darf ich fragen wie du den käfig eingerichtet hast? oder hast du sogar so ein großes gehege?
nun hatten sie sich in den haaren, das passiert, auch mit kratzern und auch mit schreien. ich tippe die kleine hat sich den "angriff" ihres kollegen sehr zu herzen genommen und wähnte sich in todesgefahr. das passiert weil die zwei das thema sozialverhalten noch nicht zuende gelernt haben. das kriegen die aber hin.

super ist schonmal, das du eine gute geschlechterkonstellation gewählt hast. lass den bock unbedingt mit 11 wochen frühkastrieren.dann sparst du dir die kastrafrist ansonsten würde ich sie jetzt mit genügend platz zusammen lassen und nicht trennen. wie sieht das auge der kleinen aus?
die meiner meinung nach allerbeste seite zum infornieren istwww.kaninchenwiese.dee
vergesellschaftungen sind nervenaufreibend, ich hoffe du hast etwas schoki zur hand. falls du noch ne frage hast, schreib gern:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fragebogen1
01.07.2017, 23:34

Vielen Dank!! für deine Antwort...!! 

Also, ich habe quasi ein ganzes "Kaninchenzimmer für die Beiden".. Sie konnten auch aus ihrem "Käfig" raus und in der ganzen Wohnung rum hoppeln.. Eben weil ich vorher überall gelesen habe, dass viel Platz wichtig ist. Eigentlich sollten die Beiden raus in den Freilauf (der ungefähr dreimal so groß ist wie der "Käfig" den die Zwei im Zimmer haben ) mit Außenstall in dem sie nachts schlafen sollen und wo sie rein können wann sie möchten.... Aber da es im Moment so viel geregnet hat und alles nass ist draußen habe ich sie erstmal mit hoch genommen. 

Ich habe sie von einem Hobbyzüchter hier aus der Nähe. Würde niemals ein Tier in einer Zoohandlung kaufen, dann schon lieber aus dem Tierheim holen.. 

Die Beiden sind deshalb auch ungefähr gleich alt. Und ich habe mir ja extra ein Männchen und ein Weibchen geholt, um genau das zu verhindern was jetzt vorgefallen ist.. :( Mir wurde ja gesagt, Kastrieren hätte noch etwas Zeit..Sonst hätte ich ja auch erst die Kastration gemacht und dann die Beiden zusammen vergesellschaftet... :( Ohmann... 

Im Käfig waren zudem noch zwei Häuschen und eine Heuraufe und eine Trinkflasche.. Das Futter war auch überall verteilt.. Die Häuser habe ich nur gerade draußen weil ich seit Stunden mit ihnen im Wohnzimmer auf dem Teppich sitze.. Und füttere und beobachte.. Darum habe ich ein Haus links und eins rechts aufgestellt.. Und ich sitz mit dem Handy bzw jetzt Laptop dazwischen.. Ich dreh durch.. 

Und wie gesagt.. Die Beiden haben zusammen geschlafen und gekuschelt und gefressen.. Der Rammler hat sie zwar ein paar Mal gerammelt aber das war auch ganz harmlos.. 

Das Auge war echt übel.. Und ja richtig.. Die Kleine lag den Rest des Tages da als wäre sie nur knapp dem Tod entkommen.. War wirklich kurz davor in die Tierklinik zu fahren.. :( Dachte sie fällt mir gleich um .. Oder ich.. Oder beide.. Oder wir alle drei :( Meine Nerven... 

Bin nur nich los da sie zwischendrin gefressen und getrunken hat.. Und auch anfing nach ihren Kumpel zu suchen.. 

Nur ich saß eben dazwischen und habe sie nicht mehr zusammen gelassen. Nur schnuppern.. Bis jetzt..

Ja aber jetzt lese ich überall dass Trennen noch schlimmer ist.. Aber ich musste doch dazwischen gehen.. Ich dachte die bringen sich um bzw der Löwe hat dem Widder das Auge ausgebissen.. 

Aber ich kann ja nicht die ganze Nacht auf dem Fußboden im Sitzen verbringen und die zwei weiter beobachten.. :( Was mach ich nur :( 

0
Kommentar von Viowow
02.07.2017, 10:02

ich würde sie tatsächlich bei so viel platz wieder zusammen lassen. aber auf jeden fall einmal zum TA und gucken ob es wirklich weibchen und männchen sind. oder nicht doch zwei männchen ( was auch nicht schlimm wäre, zwei kastraten kann man auch gut halten)

1
Kommentar von Viowow
02.07.2017, 13:02

das "problem" ist, du kannst sie davor nicht beschützen. das sie sich kräftig prügeln gehört dazu. sie müssen gucken, wer in der lage ist, die gruppe zu führen. (sie wissen ja nicht, das sie da kein kojote auffrisst bei dir) jetzt (heute) hättest du noch die chance, das es klappt. wenn du sie jetzt erst länger getrennt lässt, der eine aber das wohnzimmer markiert als sein revier und der andere den käfig, dann hast du ein problem. darf ich mal fragen wo du wohnst? also die stadt?

1

So, jetzt wollte ich mich auch nochmal melden. Nach diesem Höllenwochenende ;( 

Heute abend kam mein Löwenkopfchen vom Tierarzt zurück. Er wurde heute kastriert.. :) Nun hoffe ich dass er nicht mehr solche Agressionen bekommt wie am We und dass die Beiden (wie mir ja zugesichert wurde) als harmonisches Paar zusammen hier rum hoppeln können. 

Da ich hier ja auf zwei Personen gestoßen bin, welche sich anscheinend recht gut auskennen mit diesem Thema, hätte ich da noch eine letzte offene Frage bzgl. der Vergesellschaftung. Ihr meintet ja, ich solle die beiden zwei Wochen trennen, oder zumindest einige Tage (was ich auf jedenfall tun werde, da ja beide noch frische Wunden haben)  Nun hatte ich die Beiden bereits in zwei verschiedenen Käfigen in zwei verschiedenen Zimmern stehen. 

Der Tierarzt, der meinen Rammler heute kastriert hat, meinte aber, ich soll auf jedenfall die Käfige zusammen schieben. Also sprich "Gitter an Gitter" , dass die beiden wissen, dass sie zusammen gehören und nicht alleine sind usw.. 

Dieses "Käfig neben Käfig" ist ja das, worüber ich gelesen habe dass man dies auf jeden Fall NIE tun sollte, da das die Agressionen nur weiter in die Höhe treibt.. 

Och menno.. Warum sagt er das? Das Käfig an Käfig wäre mir so gesehen ganz recht, da die zwei Jungtiere echt leid tun so alleine im Käfig.. :( 

Aber ich möchte ja auf keinen Fall den Hass damit in die Höhe treiben und ihr habt ja auch gemeint, komplett trennen und dann von neuem zusammen tun.. Ist das nach der Kastration jetzt anders zu sehen - so wie es der Tierarzt sieht - oder was soll ich denn jetzt eurer Meinung nach am besten tun? 

Danke euch schon mal :) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So jetzt habe ich zwei unterschiedliche Antworten.. :((((( Sitze immer noch da und weiß nicht was ich machen soll.. Da mir gleich die Augen zufallen und ich mich nicht traue die beiden Verletzten aufeinander "los zu lassen" würde ich sie am liebsten heute Nacht getrennt lassen.. Aber die Beiden sitzen da und wollen zu einander.. Ohgott.. Weil der Streit noch nicht geklärt ist.. :( Weil ich dazwischen bin.. Oder besser gesagt, dazwischen gehen musste.. Ohmann.. Was mach ich denn jetzt? Für "nur" eine Nacht trennen ist wahrscheinlich auch total falsch.. Hilfe :( 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HomerSimpson3
02.07.2017, 09:46

Tut mir Leid, dass du die Nacht jetzt warten musstest. Du hast zwei Antworten bekommen, aber die widersprechen sich in keinster Weise. Viowow hat nur deine Haltung insgesamt kritisiert und dir zur Kastration geraten, und ich stimme ihr in allen Punkten zu. Und sie stimmt mir wahrscheinlich auch zu, wenn ich dir die zwei Wochen Trennung und einen neuen Anlauf vorschlage(und wenn sie es nicht tut, mach was sie sagt, sie kennt sich nämlich mehr aus als ich😉). Für nur eine Nacht trennen, dazwischen gehen, immer wieder für wenige Stunden zusammenlassen oder gar mit einem Gitter trennen, sollte man auf GAR KEINEN FALL machen, da sie dann ihre Rangordnung nicht vernünftig klären können und unter Dauerstress leiden. Deshalb solltest du um einen neuen Anlauf anzugehen beide für zwei Wochen komplett trennen, damit sie sich halt vergessen und einen Neuanfang haben. Ich hoffe meine Erklärung ist verständlich.

2
Kommentar von Viowow
02.07.2017, 10:03

genau, wenn trennen, dann für zwei wochen, damit sie sich "vergessen" und quasi neu kennenlernen. ich glaube aber bei so jungen kaninchen, das das nicht nötig ist. :)

2
Kommentar von HomerSimpson3
02.07.2017, 11:00

Ja, wenn nicht zwei Wochen dann würde ich die noch bis zum Tierarztbesuch am Montag oder Dienstag getrennt halten. Die Konstellation ist eigentlich die Beste die es gibt. Die Rassen sind Kaninchen egal, solange es kleine Rassen sind und da er NOCH nicht geschlechtsreif ist, ist es egal ob er kastriert ist.

2
Kommentar von Viowow
02.07.2017, 13:04

ich stimme homersimpson3 zu, dann trenn sie, lass ihn in 2-3 wochen kastrieren, und dann vergesellschaftest du richtig. zum thema sie haben ja schon gekuschelt. trotzdem können sie sich mal in die haare kriegen;) man vertragt sich ja auch nicht immer und jederzeit mit jemandem. ich hab mit meinem mann auch mal streit;)

1

Ohmann wie umständlich.. :( So ich hoffe endlich! die richtige Bildergröße zu haben und versuche es jetzt zum letzten Mal diese hochzuladen! 

120x160 Käfig

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?