Vergesellschaften von kleinen Zwergkaninchen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hi,

ich frage mich ja, wo Du Deine Infos her hast wenn Du wohl weißt was eine Vergesellschaftung ist, aber nicht weißt das man Kannichen keinesfalls in Käfigen halten sollte, keine 2 Weibchen halten sollte, und sie nicht Käfig-an-Käfig halten sollte...

Ganz wichtig:

  1. KEINE Käfighaltung, da Tierquälerei! Kaninchen haben einen großen Bewegungsdrang und den kann kein Käfig stillen! Kaninchen müssen daher in einem Gehege leben, das je Tier auf einer Ebene mind. 2qm beträgt, und diser Platz muss immer vorhanden sein! Nur da können sie laufen und nur da bekommt man Beschaftigungsmöglichkeiten rein ;)
  2. Da Kaninchenweibchen zu dominant sind vertragen sie sich meist nicht, oder nicht dauerhaft! Nur sehr selten geht eine Haltung von 2 Weibchen geht, und wenn, dann auch nur wenn die Tiere das 3-4 fache des empfohlenen Platzes zur Verfüung haben.Daher gilt die Regel, das in einer Kaninchengruppe immer gleich viele, oder mehr Männchen als Weibchen vorhanden sein sollten; nur dann geht das auch wirklich gut ;)
  3. Kaninchen niemals durch Gitterstäbe voneinander trennen, das schafft nur leid und Aggresssionen, die eine Vergesellschaftung unmöglich machen können

Falls ich bei irgendwas in Detail gehen soll, dann schreib mir das ;)

Leider kann man bei der Kaninchenhaltung sehr viel falsch machen, da es sehr anspruchsvolle Tiere sind. Daher ist es sehr wichtig das ihr euch über Kaninchen informiert und das auch umsetzt. Alles Wissenswerte über Kaninchen und artgerechte Kaninchenhaltung findest Du hier:

  • diebrain.de/k-index.html
  • kaninchenwiese.de

Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PapaGran
19.01.2016, 15:44

Dann Frage ich mich wieso man in anderen Foren meist 2 Geschlechtige(egal ob 2 Männchen oder 2 Weibchen) Kaninchen liest die zusammen sind,denen es blendend geht.Vorher hatten sich bei uns beide Weibchen blendend vertragen.Denen ging es super.Bei Freunden und Bekannten wie auch einige in manchen Foren die vertragen sich auch alle.Da wo wir die kleine gekauft haben wurde uns das auch gesagt am besten immer 2 gleich geschlechtige und das zusammenstellen vorher (wegen beschnuppern/kennenlernen),dann hatte diese Mitarbeiterin keine Ahnung,dann haben all diese Menschen ja keine Ahnung.Desweiteren habe ich in einigen Foren auch das gelesen das man Anfangs Sie aneinander stellen kann so das Sie sich beschnuppern können.Diese Personen sind dann auch unwissend und haben keine Ahnung???Das wären ziemlich viele die keine Ahnung haben.Etwas kurios.

0

Du hast so ziemlich alles falsch gemacht, was man machen kann. Zwei Weibchen verstehen sich meistens nicht. Stell die Käfige nicht nebeneinander! Dadurch können sie sich zwar sehen, aber ihre Rangordnung nicht klären! Außerdem ist ein Käfig VIEL zu klein. Zwei Kaninchen brauchen min. Einen Platz von 4qm. Alles wichtige zum Thema vergesellschaftungen und über artgerechte Kaninchenhaltung findest du auf diebrain.de

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey!

Leider seid ihr die Vergesellschaftung völlig falsch angegangen. Doch ich möchte dir keinen Vorwurf machen, bitte beachte einfach die folgenden Punkte:

1. Auseinanderstellen Stelle die Käfige deiner Kaninchen sofort auseinander! Am Besten in getrennte Räume bzw. in einen anderen Teil des Gartens. Und das ohne Blick- und Geruchskontakt!

2. Gehege bauen Bitte baue den Beiden ein großes Gehege. Kaninchen haben einen enormen Bewegungsdrang. Verwende Volierendraht, um die mindestens 6qm große Fläche abzustecken.

3. Vergesellschaften Wenn sich die Beiden 2 Wochen lang nicht gesehen haben, ist es an der Zeit, sie zu vergesellschaften. Setze die Beiden in das Gehege und warte ab. Trenne die Beiden nur, wenn es zu blutenden Verletzungen kommt! Herumfliegendes Fell ist ganz normal, und kein Grund die Vergesellschaftung abzubrechen. Kaninchen klären so ihre Rangordnung! Lasse die Beiden dann mindestens 1 Woche lang im Gehege, ohne es zu verstellen.

Belese dich hier: www.diebrain.de

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PapaGran
19.01.2016, 16:39

Danke Dir Pfoetchenhase für deine Antwort.

0

Hey,

Schade, dass ihr die Vergesellschaftung so falsch angeht. :/

3 Monate ist eigentlich zu jung um zu vergesellschaften aufgrund der dünnen Haut.

Zudem stellt man keine Käfige aneinander. Man vergesellschaftet im neutralen Raum, ohne dass sie sich kennen.

Ausserdem, sind Käfige viel zu klein für die Kaninchenhaltung.

Guck mal hier auf der Seite:

www.diebrain.de

Liebe Grüße, Flupp

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich denke so früh wie möglich. wenn sie dir auf Kampf bedacht scheinen, nimm sie auseinander und versuche es am nächsten tag nochmal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PapaGran
18.01.2016, 18:07

Auch wenn Flecki (die jüngere)gerade mal halb so groß ist wie Elsa (die große)????Das Fell usw. ist bei der kleinen ja noch nicht so dick und ausgereift.Ich bedanke mich jedenfalls schon mal für die Antwort von Ihnen Lilllllllly

1
Kommentar von monara1988
18.01.2016, 21:47
wenn sie dir auf Kampf bedacht  scheinen, nimm 
sie auseinander und versuche es am nächsten
tag nochmal.

Nein, genau das ist falsch und genau so macht man das schlimmer! -.-

Das Kaninchen beim ersten aufeinandertreffen kämpfen ist normal und das muss auch so sein! Kaninchen sind Rudeltiere und die haben immer einen Rudelfüherer; und da sie diesen Posten nicht ausdiskutieren können, kämpfen sie darum XD Das sie sich dabei jagen, anknurren, zwicken, berammeln und Fell fliegt ist normal; da darf man nicht dazwischen gehen! Tut man es doch, stört man den Vorgang und es können Aggressionen entstehen, die eine totale Unverträglichkeit schaffen! Daher: machen lassen!!

Ohne Wissen zum Thema bitte demnächst nicht antowrten, da man so nur weiteres Tierleid schafft...

Belese Dich mal hier:

  • kaninchenwiese.de
  • diebrain.de/k-index.html
1

Was möchtest Du wissen?