Vergeht das wieder? Pupertät?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

ich denke schon, dass das wieder vorbei geht und viel mit der pupertät zu tun hat, aber ich will dir jetzt auch nicht das blaue vom himmel versprechen, dass das als erwachsener nicht wieder kommen wird. trotzdem ist die pupertät eine sehr harte sache, man entdeckt sich neu und verändert sich ständig oder gar nicht und fühlt sich blöd deswegen! man ist unsicher, übersicher, die schule ist hart und anstrengend, die eltern sagen einem was man muss, kann und darf und man hat kaum ein absolutes selbstbestimmungsrecht, ob man jetzt morgen zur schule geht oder nicht! in der pupertät entwickelst du dich zum menschen, den du werden wirst, deinen beruf vielleicht und die erfahrungen, die du jetzt erlebst werden dich prägen, die schule gibst eigentlich nur einmal und auch die kindheit, den rest deines lebens bist du erwachsen!!es ist hart, gefühle sind stark und verwirrend und du lebst zwischen kindsein und erwachsensein!

wie gesagt, als erwachsene haben wir auch solche kriesen, manche ernster und stärker andere leichter.. das ding ist, dass wir lernen, damit klarzukommen, etwas in unserem leben verändern, einen neuen beruf wählen, uns trennen, wegziehen, die wohnung neu einrichten, etc., aber wir sidn selbstständiger..trotzdem rate ich dir genau wie einem erwachsenen, das leben zu geniessen, überleg dir, was du gerne ändern würdest, such dir einen sport aus, mach ein neues hobby, triff dich mit freunden und sprich mit freunden und auch mit deiner mama bez.mit deinem papa darüber, wie es ihnen damals so ging, und versuche einen weg zu finden, dass es dir gut geht und du das leben schön findest!ich glaube, das schaffst du und das das schlimmste hoffentlich nach der pupertät vorbei ist ;) aber siehs mal positiv, sooo viel geschieht in deinem leben, auch wenn gar nichts passiert, wenn du älter sein wirst, wirst du dich an diese zeit zurückerinnen und es lustig finden, was da alles los war und wie jung du noch warst! das ist schön!

solltest du aber konkrete probleme haben, wie gemobbt werden oder ansätze einer depression haben, würde ich mal der kinderseelsorge anrufen und mal mit denen reden, die können das evtl.erkennen und sich mit dir absprechen, ob du evtl.proffessionelle hilfe brauchst, was ich aber von dem, was du schreibst nicht glaube!(nicht, dass ich dein problem nicht ernst nehme, aber ich glaube -und hoffe!-, dass es zur pupertät gehört, dass man eben verwirrt, unglücklich und gelanweilt fühlt! versuche JETZT dich mit diesem problem auseinanderzusetzen! wie gesagt: mach was neues, raff dich auf, informiere dich, was dich interessiert, entwickle eine leidenschaft für etwas! such dir einen beruf, der dir gefallen könnte und informiere dich dafür, lies ein buch und nicht immer nur tv gucken, geh raus, fang an zu photographieren, bastle mal wieder oder geh ins schwimmbad, befreunde dich mit jemandem neuen, mit jemandem, den du interessant findest oder der/die ganz anders als du bist, den du cooler oder total uncool findest und sieh, was das für menschen sind, wie die ticken, was sie interessant finden oder nicht!bleib offen, sei offen und tolerant und mach die augen weit auf und sie was glitzert!!alles gute wünsch ich dir, MfGManon

Naja, ich würde dir jetzt nicht allzu große Hoffnungen machen, dass du den Sinn des Lebens dann nach der Pubertät eindeutig gefunden hast ;-) Aber in dieser Zeit fängt die Suche eben meist an. Welchen Sinn man findet oder nicht findet, ändert sich dann auch immer wieder. Manche sagen ja, es gäbe überhaupt keinen Sinn, manche legen einfach einen fest. Und auch das ändert sich immer wieder. Sinnvoll ist es auf jeden Fall, nicht das Non-Plus-Ultra jetzt sofort haben zu wollen. Nimm einfach immer gerade das hin und mit, das gerade auftaucht. Daran wird sich später auch nicht viel ändern, nur die Inhalte ändern sich. Und im Grunde ist das alles auch ok so. Liebe Grüße!

ist Normal da geht es vielen so! Intentitätskriese auf dem Weg zum Erwachsen sein!

Ob das letztlich nur an der Pupertät liegt, kann Dir keiner hier beantworten, weil es auch unendlich viele andere Gründe haben kann. Wenn's ganz schlimm wird, geh mal zu einem Psychologen!

is denk ich normal bei mir ist es auch so ( Männlich ,14) manhcmal wünscht man sich man würde sterben ... nja das geht wieder

ich bin fast 30 und mir gehts manchmal genauso ;-)

ne die pubertät geht erst wieder mit 45 weg

Schon kindisch ?! Lass den jungen / das Mädchen in Ruhe! Angst hat es bei den fall nicht verdient. Respektlos ist auch keiner gegen deiner frage. Wenn du nur dumme Antworten drauf hast, merkt man das Deib Eltern auch nicht wirklich doch gut erzogen haben. Selbst verraten!!

0

es geht mir genauso (weiblich 13 )hoffe das es i-wann vorbei geht

Was möchtest Du wissen?