Vergebenen Mann für sich gewinnen

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Rushi111,

ich kann dir sehr gut nachempfinden, dass du gerne ihn davon überzeugen möchtest, dass seine Freundin ihm nicht gut tut.

Aber leider muss er selbst zu dieser Erkenntnis kommen und die Bereitschaft entwickeln, etwas zu ändern. Irgendetwas muss seine Freundin ja haben, dass er sich so auf der Nase herumtanzen lässt. Und es wird ja nicht immer alles schlecht zwischen den beiden gewesen sein. Natürlich tut es aus deiner Sicht weh, wenn man verliebt ist und die Ereignisse mitbekommt oder wie er leidet. Aber scheinbar ist die Zeit für ihn noch nicht reif, etwas zu ändern. Und du weisst bestimmt, dass manche Entscheidungen länger brauchen, bis der Betroffene eine Einsichtsfähigkeit oder Handlungsnotwendigkeit erkennt.

Ich kann nicht einschätzen, wie gut euer Vertrauensverhältnis ist. Davon würde ich es abhängig machen, ob du ihm davon erzählst, dass du verliebt in ihn bist. Aber ich gebe zu bedenken, dass er sich ggf. auch unter Druck gesetzt fühlen kann.

In jedem Fall solltest du die Fäden des Handelns in der Hand behalten. Wenn er zu schwach ist, sich von ihr zu trennen, dann triff du für dich eine Entscheidung, ob du auf ihn warten, um ihn kämpfen willst, oder dich nach anderen netten Männern umschaust und es bei der momentan Freundschaft belässt.

Lieben Gruß vom Polarfuchs

Danke für's Sternchen ;)

0

Verzwickte Situation, bei der er leider selbst darauf kommen muss und sich von ihr trennen. Das schlimme als Außenstehende Person ist, das man sich fragt warum derjenige mit einem Menschen zusammen bleibt, der ihm dass Leben zur Hölle macht, aber so ist die Liebe. Er scheint sie offensichtlich zu lieben, sonst würde er dass Theater nicht mitmachen.

Die Sache ist nun die, wenn du ihm angenommen deine Gefühle gestehst, dann sitzt er zwischen den Stühlen, denn es kann ja sein das er sich nicht getraut sich von ihr zu trennen. Nämlich aus dem Grund, das sie dann komplett am Rad dreht. Was er für dich empfindet weiß ich natürlich nicht, aber egal in welche Richtung es geht, es wäre für alle Beteiligten eine Nerven zehrende Angelegenheit.

Vielleicht sieht er Dich wirklich nur als Freund und nicht als evt. Lebensgefährtin.

Er muss selbst entscheiden, ob und wann er die Beziehung beenden will. Du solltest Dich da nicht einmischen.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – seit vielen Jahren glücklich vergeben

Egal, wie die Beziehung dieses Mannes ist: misch Dich nicht ein! Das gibt nur Ärger..........und erzählen kann er viel, stimmen muss es nicht unbedingt.

Mach ich ja nicht und will ich ja nicht, aber wie seine Freundin mit ihm umgeht ist doch nich normal ?!

0

dann lass deine liebe ihn erobern und aus ihm ein glüchlicher mann werden...

Was möchtest Du wissen?