vergangenheit von scheint....

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wahrscheinlich erscheint "scheinte" den Leuten logischer und konsistenter zu anderen Verben.

Sprache entwickelt sich eben im Laufe der Zeit, "richtig" und "falsch" gibt es da nicht wirklich, man kann sagen was man will.

In bestimmten Situationen (in Bewerbungsgespraechen...) sollte man sich natuerlich an die "Standardsprache" so wie sie im Duden steht halten, und danach heisst es "schien" und nicht "scheinte".

Mundartlich gibt es tatsächlich die Form "gescheint" statt "geschienen". Zum Beispiel im Lied "Weißt du, Muatterl, was i träumt hab?"

Bei ihrem schwererkrankten Kinde,

Da sitzt die Mutter still und weint,

Weil für sie in diesem Leben

Noch nie die Sonne hat gescheint.

Mundart

0

Die Leute sagen auch "besser wie du" und "der hat gehaut" und davon wirds auch nicht richtig ;-))

NUR "Die Sonne schien" ist richtig

schei|nen ; du schienst; du schienest; geschienen; schein[e]!; die Sonne schien, hat geschienen; sie kommt scheints (ugs. für anscheinend) erst morgen

© Duden - Die deutsche Rechtschreibung, 25. Aufl. Mannheim 2009 [CD-ROM]

aber ich meine wenn einem etwas "scheint" es scheint mir .... zB

scheinte hört sich doch schon merkwürdig an

da Du Dir unsicher bist, bist Du schon mal den anderen "Komikern" einen Schritt voraus

definitiv schien die Sonne

Die Sonne schien

Was möchtest Du wissen?