Verfüge ich über eine Hochbegabung?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich habe einen IQ Test absolvieren müssen und gehöre zu den "glücklichen" Menschen, die einen iq von über 130 haben.
Ich mag sehr gerne Sport, habe recht viele verschiedene Freude, habe mein Abitur "nur" mit einem Schnitt von 1,9 geschafft und muss mich nicht so aufgesetzt intellektuell ausdrücken.

Interessanterweise tut das auch niemand "automatisch" in dem Forum für Jugendliche hochbegabte Menschen in dem ich vor ein paar Jahren mal aktiv war.

Meine Meinung: ich glaube nicht wirklich, dass du hochbegabt bist. Allerdings ist meine Argumentation sehr ungenügend. Sie stützt sich lediglich auf deine ambivalente Ausdrucksweise (ja ich weiß, dass es keinen Sinn macht, aber ich erwähne es trotzdem).

Wie schon erwähnt ich war mal in einem Forum unterwegs und habe festgestellt, dass hochbegabte Menschen so unterschiedlich sind, wie nicht hochbegabte.
Es gibt die beiden Klischees drei Klassen übersprungen; Schulverweigerer, aber auch ganz viele die recht durchschnittlich leben.

Kurz und knapp hätte meine Antwort auch lauten können:" mache einen Test, eine andere Antwort gibt es nicht! "

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also mir fällt leider nur etwas ganz Banales ein dafür, dass du so einen großartigen Text geschrieben hast; ich habe ihn auch ganz durchgelesen.

Ich empfehle dir, einen echten IQ-Test beim Psychologen zu machen - einfach, damit du in Zukunft keinen Durchschnittswert mehr angeben musst. Mich an deiner Stelle würde es interessieren, welchen tatsächlichen Intelligenzquotienten ich habe.

Außerdem, da du tatsächlich wohl hoch intelligent bist, würde ich ein Angebot, eine Klasse zu überspringen, nicht ausschlagen. Das wäre doch eine gute Herausforderung für dein schlaues Köpfchen, denn:

Ich wage zu behaupten, dass ein hoher IQ, wie du ihn hast, nicht zwangsweise mit einer Hochbegabung zusammenhängt. Ich weiß es natürlich nicht, denn ich bin ein absoluter Durchschnittsmensch...aber mich würde interessieren, ob du überhaupt in der Lage wärst, eine Klasse zu überspringen, und dann immer noch dem Unterricht folgen könntest.

Das und der echte IQ-Test wäre etwas, was ich anstreben würde, wenn ich mich als hochbegabt empfände.

Alles Gute dir

Gruß Kronz

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Skywatcher1102
20.01.2017, 22:19

Dass ich die 8. Klasse nicht überspringen wollte, hatte insbesondere den Grund, dass ich nicht alles weiß, was man in der 8. Klasse behandelt. Vielmehr fühle ich mich unterfordert, da ich die vielen Übungsstunden für obsolet befinde. Wir bekommen Theorie gelehrt und es folgen beispielsweise5 Übungsstunden. Wenn man jedoch nur maximal 1 Übungsstunde benötigt, dann langweilt man sich die restliche Zeit.

Danke.

0

Wenn Du wissen willst, wie man Hochbegabung feststellt, dann wirst Du es herausfinden. Unsere Meinungen nützen Dir nicht viel.

Es ist schade, dass Du Sport usw ablehnst. Dir entgeht eine Menge Spaß und Gesundheitsvorsorge.

Intelligent hätte ich es gefunden, wenn Du deinen Text in Absätze gegliedert hättest, aus Rücksicht auf deine Leser.

Ich sage Dir, es gibt viele Leute, gerade Jugendliche, die sich für "Anders" halten, als alle Anderen. Das liegt am Alter.

Nichtsdestotrotz kann natürlich immer etwas dran sein, an deiner Vermutung, aber erstens wissen wir zuwenig über Dich und zweitens fehlt uns natürlich die Kompetenz das zu beurteilen.

Wenn es für Dich wichtig ist, weißt Du, wie Du es herausfindest.

Dir alles Gute und vergiß über dein Lehrwissen deine Sozialkompetenz nicht.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?