Verfolgung

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hallo chris0912,

wir als weltweit (in über 500 Sprachen) tätige christliche Religionsgemeinschaft der Zeugen Jehovas werden in etwa 30 Ländern verboten, behindert und verfolgt.

Auf ein aktuelles Beispiel aus Bulgarien wird in dem folgenden Beitrag Bezug genommen:

http://www.gutefrage.net/frage/bewahrheitet-sich-der-bibeltext-aus-matthaeus-249-heute#answer24228927

Das dort vom Fragesteller verlinkte Video zeigt sehr deutlich die organisierte und geradezu animalische Brutalität der Schläger auf der einen Seite und die defensive Haltung unserer Brüder, die trotz der Schläge Jesu Beispiel nachahmen, über den man ja in 1. Petrus 2:23 lesen kann:

" . . .Als er beschimpft wurde, gab er nicht schimpfend zurück. Als er litt, begann er nicht zu drohen, sondern übergab sich weiterhin dem, der gerecht richtet."

Erwähnenswert ist in diesem Zusammenhang noch, dass sich dieser gewaltige Akt in einem Land ereignete, in dem sich über 80% der Bevölkerung zum katholischen Glauben bekennen.

.

Zeugen Jehovas - ehem. Insassen des Konzentrationslagers Buchenwald - (Religion, Verfolgung)

Um die Tatsache verstehen zu können, dass selbst "Christen" Menschen verfolgen, die nach deren Ansicht christliche Grundsätze "zu ernst" nehmen, ist es hilfreich, sich diese Hintergrundinformationen zu dem Unterschied zwischen Christen und Christen anzusehen:

http://www.gutefrage.net/frage/was-bedeuten-die-namen-christentum-oder-christenheit#answer15072115

.

0

In den meisten Ländern werden entheogene Gemeinschaften unterdrückt, in dem Rituale und damit spirituelle Erfahrungen kriminalisiert werden.

"Religionsfreiheit in entheogenen Gemeinschaften

Dr. Iur. Schmithüsen. geb. 1971, studierte in Zürich Rechtswissenschaft, wo er anschliessend als wissenschaftlicher Mitarbeiter an einem Lehrstuhl für Staats- und Verwaltungsrecht tätig war. Er promovierte in Luzern über das Grundrecht der Religionsfreiheit, wobei er interdisziplinär die Rechtsstellung entheogener Glaubensgemeinschaften untersuchte."

Hier gehts zu Videovortrag: http://timewavezero-productions.com/tv/index.php?id=177

Das Problem ist, dass immer noch sehr viele Gläubige glauben, ihr Glaube sei der einzig richtige, und deswegen verfolgen sie Andersgläubige, wenn es möglich ist.

Allerdings glauben die Anhänger eines bestimmten Glaubens immer, nur die eigenen Glaubensbrüder würden verfolgt, weil die Propaganda innerhalb der Glaubensgemeinschaften dies suggeriert.

Die Christen z.B. glauben, nur sie würden verfolgt, obwohl während des letzten Bürgerkrieges auf dem Balkan Christen Moslems verfolgt und getötet haben. In Indien werden Sikhs von Hindus verfolgt und umgekehrt, in anderen Ländern werden wiederum andere verfolgt...

Entscheidend ist Folgendes: Wenn eine Glaubensgemeinschaft irgendwo in der Minderheit ist, gibt es immer irgendwelche Gläubigen des Mehrheitsglaubens, die sie zumindest scheel angucken.(Siehe Moslems in westlichen Ländern)

Also, Gläubige verfolgen und werden verfolgt, egal wie sie sich nennen. Bis die Menschen begriffen haben, dass der einzige Schutz gegen Verfolgung die Erkenntnis wäre, dass es keinen Glauben geben kann, der für sich in Anspruch nehmen darf, richtig zu sein, wirds wohl noch ein wenig dauern.

hauptsächlich christen.

also ganz aktuell in nordkorea, china, einigen afrikanischen ländern, asiatischen zwergstaaten und ganz groß in indien, dort werden sie sogar teilweise auf den straßen gekreuzigt.

was musst du denn genau wissen?

Alle, und zwar nicht, wie oft dargestellt, von den bösen Atheisten, sondern von Gläubigen anderer Religionen und, oft genug, sogar von denen der eigenen Religion. Da reicht es schon aus, irgendwo ein klitzekleines Fitzelchen von der Mehrheitsmeinung abzuweichen, und schon werden die Ketzer verfolgt, notfalls bis zu deren Ausrottung.

Schau mal auf die Website von open doors (www.opendoors-de.org). Da steht alles über Christen, die wegen ihren Glaubens verfolgt werden!

Hi, Scientologen bei uns, sofern diese Gesellschaft als Religion anerkannt wird, Christen in den meisten mohammedanischen Ländern. Gruß Osmond

am schlimmsten werden christen verfolgt in vielen ländern (z.B.Nordkorea) sogar mit todesstrafe

Die Christen weltweit ..!..

Infos dazu gibt es zu Hauf ......bei dem Verein Kirche in Not .

Was möchtest Du wissen?