Verflüchtigt sich die Tinte im Füller, oder was?

6 Antworten

Hallo! Die Tinte trocknet in deinem Füller. Tinte ist ca 99% Wasser + Farbe + chemische Zusätze die die Schimmelbildung etc. verhindern. Warum vertrocknet die Tinte? In deinen Räümen könnte eine geringe Luftfeuchtigkeit herschen. Das kann das Trocknen beförderen. Desweiteren,hängt die Schneligkeit der Austrocknung von der Konstruktion des Füllhalters ab. Z. Bsp. Kappe. Der optimaleSitz ist entscheident. Schließst sie zu gut, entsteht ein Vakuum beim abziehen der Kappe und kann Tinte aus der Feder ziehen. Meist sitzt Die Kappe recht lose. Das befördert die Austrocknung. Was kannt du tun? Einfach unter lauwarmen Wasser spühlen, mit einem Küchentuch trocknen und neue Patrone rein. Das wars in aller Kürze, geschrieben von einem Füllhalterhersteller. Guß von Klaus

Der Eindruck, die Patrone sei eine Art "Tresor", in den nichts hineinkommt und aus dem auch nichts hinausgelangt, ist falsch. Über längere Zeiträume ist es eben doch möglich, dass dort etwas "hindurchdiffundiert", wie man in der Fachsprache sagt. Es ist so, dass Wassermoleküle verglichen mit anderen in der Tinte enthaltenen Molekülen (Farbstoffe und vielleicht Konservierungsmittel oder Stabilisatoren) sehr klein sind. Die Geschwindigkeit, mit der solche Moleküle durch die Kunststoffwandung wandern können, ist nun sehr gering aber sie nimmt mit zunehmender Größe nochmal rapide ab. Somit ist das Wasser als kleinstes in der Tinte enthaltenes Molekül dazu prädestiniert, langsam an den Kunststoffmolekülen vorbei durch den Kunststoff zu wandern und an der Außenseite zu verdunsten. Das passiert immer so langsam, dass sich dort niemals Tröpfchen bilden werden - das Wasser wird immer schneller von der Patronenaußenseite verdunsten als es nachdiffundieren kann. Aber fakt ist, dass diese Wanderung des Wassers passiert. Und sie passiert eben nicht nur an der Verschlusskugel vorbei sondern auch durch eine zugeschweißte Patrone.

Deswegen macht man meiner Meinung nach auch nicht viel falsch wenn man die Patronen einfach mit Wasser auffüllt. Allerdings muss man berücksichtigen, dass sie über den langen Zeitraum die Tinte auch anderweitig verändert haben könnte - zum Beispiel durch Ausflockung.

Quelle: http://www.penexchange.de/forum_neu/viewtopic.php?f=8&t=4103

Kennst Du den Tintenkiller? Der säuft Dir bei Nichtbenutzung die Tinte im Füller weg.

Was möchtest Du wissen?