Verfluchte Orte besuchen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn das Haus nicht dir gehört, oder du vom Besitzer die Erlaubnis hast dorthin zu gehen, begeht ihr beim Betreten mindestens Hausfriedensbruch. Wenn verschlossene Türen oder Fenster geöffnet werden, sogar Einbruch. Der einzige Fluch der euch dann trifft dürfte eine saftige Anzeige sein.

Man darf grundsätzlich keine Häuser/Privatgrundstücke betreten, die einem nicht gehören. Also ja, es ist strafbar. Und ja, oftmals ist es auch gefährlich, denn in solch alten, verwahrlosten Häusern kann man manchmal ganz schnell (und unfreiwillig) ein Stockwerk tiefer reisen, wenn nämlich der Boden nachgibt.

Ob ein Haus als verflucht gilt ist hierbei rechtlich vollkommen egal. Und auch in jeglicher anderer Hinsicht ist es belanglos, da es Flüche und Geister nicht gibt.

Hi,

wenn dir das Haus nicht gehört, ist es verboten. Wenn du trotzdem dort hingehst, ist das Hausfriedensabruch.

Aber wenn dort schon lange niemand mehr wohnt, wird keiner etwas sagen.

...wenn keiner was sagt, hat auch keiner eine Frage...hohoho, liebe Grüße aus Köln

0

Was möchtest Du wissen?