Verfallen Überstunden wenn man krank geschrieben ist?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn Du geplante Freizeit durch Überstundenabbau hast und in dieser Zeit krank wirst, bekommst Du an den geplanten Ausgleichstagen die Überstunden abgezogen und bezahlt. Eine "Gutschreibung" gibt es nicht.

Der Arbeitgeber muss den Arbeitnehmer nach dem Entgelt- oder Lohnausfallprinzip so bezahlen als hätte er gearbeitet. Ist also im Voraus gar keine Arbeit geplant, muss für diese Zeit auch kein Entgelt bei Krankheit bezahlt werden.

Hier gibt es nur eine Ausnahme und das ist Urlaub. Wenn Urlaub geplant ist und ein AN erkrankt, wird der Urlaubstag nicht abgezogen und der AG bezahlt Entgelt. Das liegt daran, dass der AN bei Krankheit schon von der Leistungspflicht befreit ist und daher nicht gleichzeitig durch Urlaub noch einmal eine Befreiung von der Arbeitspflicht gewährt werden kann.

Beim geplanten Freizeitausgleich liegt der Ausfall der Arbeitsleistung dagegen nicht ursächlich in der Erkrankung, da der AN ja sowieso nicht gearbeitet hätte.

Sorry, da hast Du leider Pech gehabt.

Wegen Krankheit verfällt weder Urlaub, noch Überstundenzeit.

Hexle2 07.12.2016, 07:21

Wegen Krankheit verfällt weder Urlaub, noch Überstundenzeit

Das mit dem Urlaub stimmt. 

Geplanter Überstundenabbau findet dagegen auch mit einer Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung statt (siehe meine Antwort).

0

Was möchtest Du wissen?