Verfahrensdauer und vorgehen nach einer Fahrerflucht

2 Antworten

Normalerweise meldet sich die Polizei beim Beschuldigten im Falle einer Anzeige unverzüglich (meist sogar unmittelbar) und verlangt, das Fahrzeug inspizieren zu dürfen. Da lässt sich ziemlich leicht erkennen, ob die Schäden an den beiden Fahrzeugen zueinander passen. Und darum wartet die Polizei auch nicht ab, bis der Beklagte sein Auto reparieren lassen hat und keine Schäden mehr sichtbar sind. Ist der Beklagte nicht erreichbar, dann steht die Polizei ziemlich schnell bei ihm vor der Tür und inspiziert das Auto im Zweifel auch in seiner Abwesenheit, falls es an der Straße parken sollte.

Kann schon sein, dass es so lange dauert. Muss ja schließlich noch vor Gericht verhandelt werden. Ich war letztes Jahr in so einem Verfahren als Zeuge geladen, das hat auch von ca. Mitte November 2009 bis in etwa Ende April 2010 gedauert. 

Fahrerflucht Absichtlich mit dem Auto angefahren worden Schmerzensgeld

am Samstag bin ich Rennradfahrer von einemAutofahrer belidigt und absichtlich von einem Autofahrer angefahren worden( gefährliche Eingriff in den Straßenverkehr). Der Fahrer des Pkw beging Fahrerflucht mein rennrad ist aus Carbon da kann mann einen Rahmen bruch nicht feststellen selbst mit röntgen gibt es keine 100% Sicherheit.mann kann also sagen da auch die laufräder aus Carbon sind ist ein Totalschaden entstanden ca 5000 € nun habe ich folgende frage ich muß morgen wieder arbeiten leider bin ich noch nicht ganz Fit habe noch leichte Kopfschmerzen eine Gebrochene Rippe Mehrere Prelungen Schürfwunden und Blaue Flecken ich muß Morgen zum Arzt und werde einen gelben Schein bekommen aber auf der Arbeit braucht mann mich und ich kann die meißte arbeit im Sitzen verrichten obwohl ich Koch bin aber meine Cheffin würde mir Helfen beim Kochen hat das Auswirkungen auf mein Schmerzensgeld übrigens Wolten die Ärtzte mich im Krankenhaus behalten Ostersamstag aber ich habe mich zuhause auskuriert .Brauche ich einen Anwalt oder Reicht ein Staatsanwalt aus? Wann soll ich meine Forderungen geltend machen und wie?Wie Hoch könte das Schmerzensgeld ausfallen Wie lange dauert es bis mein Rennrad wieder ersetzt wird was soll ich tun? Bitte helfen Sie mir Dringend 

...zur Frage

Nach Fahrerflucht Anzeige fallen lassen bzw. nicht aussagen und den Schaden privat klären?

Ich hatte vor ca 1 Monat einen Autounfall, bei dem mein Wagen von einem anderen Wagen gerammt wurde. Dieser fuhr dann ganz normal weiter und reagierte nicht auf meine Zeichen stehenzubleiben. Die Verfolgung endete nach ca 1,5 Stunden, als ein Polizeiauto zur Hilfe kam. Der Fahrer sagte, er habe nichts vom Unfall mitbekommen, um sich später zu verteidigen sagte er, dass ich ihn angefahren habe, was völlig absurd ist. Naja, jetzt habe ich einen Brief von der Polizei erhalten, in dem ich die Chance erhalte als Zeuge gegen den Fahrer auszusagen. Es wird gegen ihn wegen Fahrerflucht ermittelt. Der Schaden an meinem Auto ist kein großer (habe sowieso ein älteres Auto). Ich war noch nicht beim Gutachter aber mein Vater meinte es würden 100-500 Euro für mich rausspringen. Der Fahrer ist auf seinen Führerschein angewiesen, da er als Lieferant einer Bäckerei tätig ist. Ich möchte nicht schuld daran sein, dass er seinen Job verliert (ich habe gelesen, dass man für Fahrerflucht 3-6 Monate Fahrverbot bekommt) und wegen den paar 100 Euros möchte ich nicht, dass ein anderer seinen Job verliert und im schlimmsten Fall nicht mehr seine Familie ernähren kann. Ich habe mich dazu entschieden, nicht auszusagen bei der Polizei bzw. zu sagen, ich hätte es privat mit ihm geklärt und er habe mir versichert, dass er nichts vom Unfall mitbekommen habe, damit er der Strafe entgeht (ich bin der einzige Zeuge in dem Fall) Kann ich es mit seiner Versicherung klären, ohne dass die Polizei weiter ermittelt? Also dass die Polizei das Verfahren gegen ihn einstellt, ich aber trotzdem das Geld für den Schaden erhalte?

...zur Frage

Darf ein Auto mit Schäden nach einer Fahrerflucht (betroffen) im Straßenverkehr teilnehmen Oder wäre man Sofort im Verdacht Der Polizei?

Auch wenn die Verkehrssicherheit und Tauglichkeit gewährleistet ist. Vieleicht Eigene Erfahrungen.

Frage stellen ich Mir als Beispiel nach dem ich eine Doku geschaut habe.

Danke

...zur Frage

"Fahrerflucht" mit Verkehrsschild?

Ich habe ein Riesen Problem. Das Problem ist an sich nicht so arg groß aber ich hab es durch das nicht anrufen der Polizei zu einem großen gemacht... Das Verkehrsschild steht jetzt vielleicht 5cm schiefer da als es davor dastand aber an sich ist kein großer Schaden entstanden. An meiner Heckstoßstange ist auch nichts bis auf ein paar Kratzer (die Geschwindigkeit war minimal klein, kein Gas nur Schleifpunkt der Kupplung gehalten). Jetzt standen ca. 2h später die Herren in blau vor der Tür und ich habe eine Anzeige wegen Fahrerflucht am Hals. Mir ist im Nachhinein klar, dass es falsch war aber daran ändern kann ich jetzt auch nichts mehr ändern und ich bin auch nur aus Panik weggefahren (noch 1 Jahr Probezeit) und nicht weil ich dafür nicht geradestehen wollte aber das macht die ganze Sache auch nicht besser.
Der Schaden einer Stange die ersetzt werden muss betragen laut verschiedenen Internet Seiten 35€ Verwarngeld + Kosten einer neuen Stange (150-250€ hab ich gelesen). Was mir mehr Sorgen macht ist die Anzeige, die natürlich auch kosten wird. Aber mal abgesehen von diesen ganzen Kosten: wie siehts mit meinem Lappen aus? Sofern ich das richtig gelesen hab ist der Nur weg, wenn Personenschaden entstanden ist (natürlich nicht der Fall) oder ein großer Sachschaden (>1.300€) entstanden ist (auch nicht der Fall). Wie schätzt ihr die Folgen meiner dummen tat ein? Vielleicht ein paar Juristen hier oder Menschen die das ganze auch schon durchmachen mussten? Wäre euch sehr dankbar.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?