Verfahrensdauer- Umgangsrecht/Familienrecht

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Nun, Dein Antrag wird nun vorab der Gegenpartei vorgelegt werden, die eine angemessene Frist zur Stellungnahme bekommt. Geht diese nun zu einem Anwalt wird der ggf. eine Fristverlängerung beantragen und so sind 6 - 8 Wochen schnell vorbei. Danach aber sollte Bewegung in die Sache kommen.

apatrio 30.06.2014, 16:22

Quasimo Danke für Deine schnelle Antwort! Ich hätte noch eine Frage: Ich habe nach der Antragsstellung vom Jugendamt mitgeteilt bekommen dass meine geschiedene Frau in andere Stadt umziehen wird, meine Tochter lebt bei ihr. Was passiert wenn Sie nicht mehr in dieser Stadt ist in welcher das Gericht sich befindet? Beim Antragsstellung war sie noch da, aber danach kann es sein dass sie schon weg ist.

wird das Gericht die Sache trotzdem annehmen und hat meine geschiedene Frau ein Pflicht vom Gericht anzutreten?

Vielen Dank nochmals!

0
Quasimo 30.06.2014, 17:59
@apatrio

Sry, ert einmal, ich war unterwegs, wegen Brötchen verdienen uns so.

Das ist vorab unerheblich, ggf. wird das Gericht den Vorgang an das dann zuständige Gericht verweisen. Bis dahin aber ist das derzeitige Standortgericht zuständig und da sie noch hier wohnt ist formal gesehen alles richtig gelaufen.

1

Was möchtest Du wissen?