Verfahren in der Notaufnahme bei Verbrennungen durch heißes Wasser?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ob Kinder oder erwachsene, das macht keinerlei Unterschied zumindest im medizinischen Vorgehen bei der Behandlung von Brandwunden. Es kommt natürlich stark auf Art und Ort der Wunden an. Als erstes steht die Schmerztherapie im Vordergrund weil Brandwunden extrem schmerzhaft sind. Mittels starken Schmerzmitteln wird dem Patienten erstmal geholfen. Die Wunden werden dann steril abgedeckt, eventuell unter Anwendung spezieller Salben. Dann wird abgewartet in wieweit die Wunden heilungsfähig sind. eventuell muss stark geschädigtes Gewebe entfernt und Haut transplantiert werden. Kreislaufstabilisierende Maßnahmen sind meist auch erforderlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bin kein Arzt, aber auf Verbrennungswunden sollte man keine salben oder Verbände geben solange sie noch nicht einigermaßen zugeheilt sind, sonst bekommt man das Verbandsmaterial nicht mehr aus der Wunde. Ich denke dass sich das mal angesehen wird und dass der Patient dann möglicherweise stationär bleiben muss, denn es besteht bei Brandwunden immer die Gefahr eines Schocks bzw Kreislaufzusammenbruchs.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lilalululu
29.11.2015, 06:39

Das stimmt nicht ganz. Je nach schweregrad und Ort der Verbrennung, ist es sehr wohl erforderlich, die wunde zu reinigen und anfänglich steril abzudecken, da sich die wunde entzünden kann. Um zu verhindern, dass der Verband sich nicht oder nur schmerzhaft lösen lässt, gibt es so genannte fettgaze Pflaster. Dies sind Netze, die mit einer Art salbe bedeckt sind, um das verkleben zu verhindern. Bei größeren Verbrennungen wird überschüssige Haut im Krankenhaus entfernt, die wunde gereinigt und steril mit einer salbe oder einem Gel verbunden und dem Patienten gegebenenfalls Schmerzmittel verabreicht. Eine nachkontrolle beim Arzt ist erforderlich. 

1

Was möchtest Du wissen?