Verfahren gegen das BtMG einstellen wegen Erkrankung?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Eigentlich nicht, da JEDER vor dem Gesetz gleich ist. Ich kenne allerdings einen Fall, bei dem eine Frau Cannabis für ihre schwerkranke (Schmerzpatient) Mutter angebaut hat, und das Gericht darin keine böse, mutwillige Handlumg darin sah, und die Strafe leicht gemildert wurde.

Das wirkt sich tatsächlich strafmildernd aus. Eingestellt wird das Verfahren aber nicht, da es immer noch eine Straftat ist.

Was sich weiterhin strafmildern auswirkt ist, wenn du dich schon vorab in ärztliche Behandlung begibst und ggf. eine Drogenberatung aufsuchst.

Durch die Hintergründe könnte es zu einer Strafmilderung kommen. Eingestellt wird das Verfahren aber wohl eher nicht, ausser vielleicht durch eine Bußgeldzahlung, die vom Gericht festgelegt wird.

In der Letzten Zeit, wurden öfters Die Schwer Kranken Leute, mit Genehmigung Freigesprochen, weil das Apotheken Zeug zu teuer ist.

0
@winstoner14

Ich sehe eine Gefahr darin, sich an Straftaten zu orientieren nur weil der Richter zu Gunsten des Täters entschieden hat. 

Viele Faktoren die du sicher nicht kennst können diese Urteile beeinflusst haben....

1

Kann ich mir nicht vorstellen.

Wenn ich im Kaufhaus einen Mantel klaue, wird doch auch die Strafe nicht deswegen ausgesetzt, weil ich den Mantel brauche und es auch eine legale Möglichkeit gegeben hätte, den Mantel zu erwerben.

Was möchtest Du wissen?