Verfälschte Blutdruckwerte durch leere Batterien? Hilfe!

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich würde Dir grundlegend ein etwas zuverlässigeres Gerät mit Warnfunktion des Batteriezustandes empfehlen. In solchen Geräten steckt u.A. auch ein kleiner Kompressor für die Manschette. Die Absolutwerte darfst Du mangels Eichung dabei auch nicht 1:1 nehmen, sondern im regelmässigen Kontakt zum DOC nur in der Entwicklung vergleichend. ( bei der kontinuierlich dokumentierten Selbstmessung mit Deinem Gerät ) . Halte auch stets die Anwendungshinweise des Geräteherstellers ein. ~ 130 / < 100 sind dabei in der Spitze noch unbedenklich. Berücksichtige auch dabei immer den Puls und lege die Manschette richtig an. Ältere ( günstige ) Geräte notfalls komplett austauschen, wenn die Herstellergarantie ihrem Ende naht.

Hast du da ein Tipp für mich welches Gerät gut ist??? Ich brauch allerdings eine etwas größere Manchette, weil ich einen breiteren Arm habe.

0

Ich kenne das von meiner Küchenwaage. Ist zwar jetzt ein blöder Vergleich, aber da ist das auch so. Das angezeigte Gewicht ist dann meist sehr abenteuerlich. Und so wird es wohl bei allen digitalen Geräten sein die mit Batterien betrieben werden. Da reicht wohl der Rest der Batterie nicht mehr aus um genaue Ergebnisse anzuzeigen.

Hi. Das ist bei mein Gerät auch so. Wenn die Batterien fast alle sind, dann misst es auch nicht mehr richtig :/ lg

Was möchtest Du wissen?