Verfällt mein Anspruch auf Kindergeld?

4 Antworten

Wenn du z.B. Ausbildung suchend gemeldet bist musst du auch Nachweise erbringen,also Bewerbungen auf Ausbildungsstellen schreiben !

Dann hast du zumindest die Anspruchsvoraussetzungen erfüllt und deinen Eltern stünde wieder Kindergeld zu,solange du noch keine 25 wärst.

Es könnte dann entschieden werden das du deine Schulden nicht mehr in Raten abzahlen musst,sondern das die Familienkasse dann vom zustehenden Kindergeld eine Tilgung der Schulden vornimmt.

Die Familienkasse kann dann max. 50 % des Kindergelds für die Schuldentilgung einbehalten.

Ach die liebe Familienkasse....langsam sehe ich bei ihrem teilweise verbrecherischen Handeln nicht mehr durch....
Mir wurde Kindergeld gestrichen, Grund: "Wir wissen nicht ob ihr Vater in der Schweiz noch Geld für ihren Sohn XYZ (also für mich) erhält." Das fällt denen nach 15 Jahren ein!!!!
So, wurde einen Monat später wieder bezahlt (weil in der Schweiz kein Geld für mich gezahlt wird....warum denn bitte auch? Lebe schließlich in Dtl.).
So, nächste Brief letztes Jahr...Kindergeld für ALLE Kinder gestrichen da die Familienkasse nicht wusste das meine Mutter den Vater meiner Halbgeschwister geheiratet hat (ändert nix an den Auszahlungen). Wurde anschließend wieder bezahlt....
Jetzt kam die Anfrage: Uns ist nun aufgefallen, das ihr Sohn XYZ eine Ausbildung macht. (Nach 8 Monaten...) Egal wie viel Geld ich dafür bekomme besteht weiterhin die Pflicht Kindergeld zu zahlen....Habe ich alles nachgewiesen.
Kommt der nächste Brief: Kindergeld für meine Schwester verkürzt (mein Bruder bleibt gleich) und ich falle komplett weg....
Angerufen und geredet, Geld für mich wird auch weiterhin bezahlt....langsam komme auch ich mir leicht verarscht und betrogen vor....

Also, sobald du wieder Kindergeldanspruch hast, kann es sein, dass sie es verrechnen wollen und einfach die Monate nicht zahlen. Ich denke aber, wenn du da mit deiner Sachbearbeiterin drüber sprichst, wird sich da eine Lösung finden lassen.

Kindergeld für Schwerbehinderte

Hallo zsm,

ein Freund fragte mich mal ob man als Schwerbehinderter (GdB.: 80, Merkzeichen: G, B) einen Anspruch hätten wenn man mit 29 Jahren nochmal in die Schule geht /eine Ausbildung macht. Hat jemand das gerade mit der Familienkasse hintersich bzw. kann mir jemand sagen ob man Anspruch hat auf Kindergeld? Wie sieht es aus wenn man Arbeitet aber nicht über die Freibeträge hinaus kommt? (Grundfreibetrag+Mehrbedarf). Quellen/Urteile sind gern gesehn.

...zur Frage

Kindergeld trotz 40std die Woche?

Ich bin 20 Jahre alt. Wohne getrennt von meinen Eltern und ein Abzweigungsantrag für das Kindergeld wurde akzeptiert. Nun bekomme ich nach 2Wochen ein Brief, dass mir eventuell doch kein Kindergeld zusteht. Die Familienkasse will das Geld zurück. Ich zahle es gerne zurück, aber steht mir als Ausbildungssuchender kein Kindergeld zu ? Beweise wurden der Familienkasse vorgelegt und deswegen wurde auch der Abzweigungsantrag akzeptiert. Nun steht im Brief, dass mir wegen ein 40Std Job in der Woche kein Kindergeld zusteht. Ist das wirklich so, obwohl ich noch ausbildungssuchend bin ?

...zur Frage

Kindergeld mit 21 und Ausbildungssuchend?

Hallo, ich bin momentan 21 Jahre alt und seit Ende Mai Exmatrikuliert aus der Universität. Ich habe mich direkt nach der Exmatrikulation Ausbildungssuchend bei der Arbeitsagentur gemeldet. Habe aber bis ende September nicht bei der Familienkasse bescheidgegeben dass ich Ausbildungssuchend gemeldet bin. Ist das schlimm? Da ich ja immernoch Kindergeldberechtigt war: drohen mir trotzdem Rückzahlungen? (Was ja im Grunde keinen Sinn macht?)

Da ich ja noch nicht das 21 Lebensjahr vollendet habe: Muss ich eigentlich Ausbildungssuchend gemeldet sein um Kindergeld beziehen zu können? Und muss ich der Familienkasse meine Bewerbungsunterlagen schicken die ich ab ende Mai erstellt habe?

...zur Frage

Muss ich das Kindergeld zurückerstatten/ Schule abbrechen?

Seit September 2017 bin ich auf einem Gymniasium und ich bin volljährig. Mir fällt die Schule sehr schwer und ich gehe auch nur noch so selten hin. Jetzt habe ich dieses Schreiben von der Familienkasse geklommen. Wenn ich mich morgen/übermorgen bei der Schule abmelde und es der Familienkasse melde, muss ich dann das Geld ab Oktober17 zurück zahlen? oder wie versteh ich das?

Danke :-)

...zur Frage

Kindergeld nach Ausbildungsabbruch und 400€ Beschäftigung

Hey,

Ende Oktober habe ich meine Ausbildung abgebrochen und seit dem 30.10.2012 übe ich einen 400€ Job aus. Ich bin beim Arbeitsamt als ausbildungssuchend gemeldet.

Heute haben meine Eltern einen Brief von der Familienkasse erhalten, dass sie ab November kein Kindergeld mehr erhalten werden. Der Grund wäre mein 400€ Job. Aber ist das richtig? Warum sollten sie kein Kindergeld mehr erhalten. Ich bin doch als ausbildungssuchend gemeldet.

...zur Frage

Warten auf Bewerbungszeitraum - Kindergeld?

Folgendes: Ich (18) habe jetzt mein Abitur in der Tasche und bin seit diesem Monat entsprechend mit der Schule fertig. Meine Frage bezieht sich zum einen auf die viermonatige Überbrückungszeit, in der Kindergeld ausgezahlt wird: Steht mir das Kindergeld in diesen vier Monaten nur zu, wenn ich mich bereits um einen Studium-/Ausbildungsplatz beworben habe oder bekomme ich das Geld in diesen vier Monaten noch bedingungslos ausgezahlt? Die Sache ist nämlich die, dass ich mich gerne an der UdK Berlin bewerben möchte, allerdings beginnt der Bewerbungszeitraum für mein Wunschstudiengang dort erst Mitte Oktober. Bis ich der Familienkasse also meine Bewerbung nachweisen kann, vergehen noch dreieinhalb Monate. Habe ich in diesen Monaten dennoch Anspruch auf Kindergeld?

Danke schon einmal für eure Hilfe!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?