Verfällt ein Urlaub nach Wegeunfall

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Auch ohne gesetzliche oder tarifliche Regelung verfällt der Urlaub zum 31. März des übernächsten (!!!) Jahres

Bundesarbeitsgericht, Urteil vom 07.08.2012, 9 AZR 353/10

http://www.hensche.de/Urlaub_Dauerkrankheit_Urlaub_bei_Dauerkrankheit_verfaellt_nach_15_Monaten_BAG_9AZR353-10.html


Verfallsfrist von 15 Monaten (gerechnet ab dem Ende des Urlaubsjahres)

d.h. der Urlaub aus 2012 - verfällt zum 31.03.2014

d.h. der Urlaub aus 2013 - verfällt zum 31.03.2015

warum man arbeitsunfähig ist - Wegeunfall oder anderer Grund dürfte dabei völlig egal sein ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, bei Krankheit, wie auch immer verfällt Urlaub grundsätlich nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

also, ein Wegeunfall ist ein Unfall, der auf dem Weg zur Arbeit passiert ist.

Die Urlaubsansprüche verjähren erst zwei Jahre nach dem Urlaubsjahr.

Emmy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
frodobeutlin100 30.03.2013, 18:49

eben nicht siehe neue Rechtsprechung des Bundesarbeirtsgerichts .... 15 Monate nach dem Urlaubsjahr

wenn einzelne Arbeitgeber freiwillig mehr gewähren ist das sicher möglich - kann aber nicht auf alle übertragen werden ....

0

Das Bundesarbeitsgericht hat jetzt die Verfallsfrist für Urlaubsansprüche erkrankter Arbeitnehmer weiter ausgedehnt. Demnach verfällt der Urlaub erst nach 15 Monaten. Dies gilt selbst dann, wenn das Arbeitsverhältnis wegen einer befristeten Erwerbsunfähigkeit ruht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?