Verfällt das (Fach-)Abitur?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Den schulischen Teil der Fachhochschulreife am Gymnasium bekommst Du nur, wenn Du die nötigen Punkte dafür bereits zusammenhast (frühestens aber am Ende von Q1). Hier mal die Regeln der einzelnen Bundesländer:

http://www.fachabitur-nachholen.de/gymnasiale-oberstufe-fachabi.html

Wenn Du es erreicht hast, wird das auf dem Abgangszeugnis vermerkt !

Den berufspraktischen Teil der Fachhochschulreife kanns man jederzeit machen, also z.B. auf vor dem Erwerb des schulischen Teils. Es spielt also keine Rolle, wie lange Du zuhause rumsitzt.

Tip: In NRW zählt auch eine mindestens einjährige, abgebrochene Berufsausbildung als Praktikum, wenn regelmässisger, erfolgreicher Berufsschulunterricht nachgewiesen werden kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In Niedersachsen kannst von der Realschule zum Fachabitur.
in nieder. kannst du mit dem Fachabitur auch an den Unis Studieren außer Medizin
Hier viele Möglichkeiten um an das Fachabitur zu kommen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja. So war es zumindest bei uns. Du musst halt die verlangte Zeit gearbeitet haben. Wenn du das nicht gemacht hast, hast du keine Zugangsberechtigung zur FOS12.

(Auch in Niedersachsen)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Marytheprincess
07.02.2017, 21:25

Ich würde die verlangte Zeit auch arbeiten wollen, nur ein halbes oder ein Jahr später

0
Kommentar von triminze
07.02.2017, 22:53

naja, mit Schulpflicht hat das wenig zu tun^^ frag doch morgen deinen Lehrer, der kann dir da wohl eher weiterhelfen, bei solchen Sonderfällen

0

Hallo,


ich wohne in NRW und hier ist es so das man den theoretischen Teil nach dem Fachabi (Berufskollege) hat. Nach einer Ausbildung bzw. nach einem Praktikum hat man die "normale", "volle" Fachhochschulreife.


Viele Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?