Verfällt ALG 1 bei Nicht-in-Anspruchname trotz der Zahlung von Rentenversicherungsbeiträgen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn Sie Arbeitslosengeld 1 bekommt werden davon immer Beiträge zur Rentenversicherung abgeführt. Das kann man sich nicht aussuchen.

Also wenn ALG 1 dann auch Pflichtbeiträge zur RV. Wenn kein ALG 1 dann keine Beiträge zur RV

Vielen Dank! Das habe ich jetzt auch überall so gelesen. Also ist es wohl besser, ALG 1 zu beantragen und sei es hoffentlich nur für einen Monat :)

Wie ist das eigentlich, wenn man davor 2 Jahre gearbeitet hat, hat man doch Anspruch auf 1 Jahr ALG 1. Und wenn man 1 Jahr davor gearbeitet hat, hat man Anspruch auf ein halbes Jahr ALG 1, oder? Folglich sollte man die 2 Jahre davor auch nachweisen, oder?

Vielen Dank für Eure Hilfe! :-)

0
@Sanchilina
Wie ist das eigentlich, wenn man davor 2 Jahre gearbeitet hat, hat man doch Anspruch auf 1 Jahr ALG 1. Und wenn man 1 Jahr davor gearbeitet hat, hat man Anspruch auf ein halbes Jahr ALG 1, oder? Folglich sollte man die 2 Jahre davor auch nachweisen, oder?<

Antwort:

Unter folgendem Link finden Sie die diversen Kriterien!

wikipedia.org/wiki/Arbeitslosengeld_%28Deutschland%29

Fazit:

Im Zwiefelsfall führt an einer individuellen Beratung in der zuständigen Agentur für Arbeit kein Weg vorbei!

Beste Grüße

Konrad

0
@Sanchilina

Melde Dich in jedem Fall Arbeitslos. Das hat nur Vorteile für Dich.

0

Hallo Sanchilina,

Sie schreiben:

Verfällt ALG 1 bei Nicht-in-Anspruchname trotz der Zahlung von Rentenversicherungsbeiträgen?Recherchiere schon so lange und kann keine klare Antwot finden.<

Antwort:

Niemand außer Ihrem zuständigen Sachbearbeiter in der zuständigen Agentur für Arbeit kann Ihnen zu Ihren Fragen eine zufriedenstellende Antwort geben!

An einer persönlichen Beratung wird da wohl kein Weg vorbei führen, denn nur dann gehen Sie auf Nummer sicher!

Denn:

Jeder Einzelfall ist anders!

Beste Grüße, viel Erfolg und bestmögliche Gesundheit

Konrad

Vielen Dank für die Antwort! Bei der Beratung war sie ja schon und die Beraterin hat sich leider höchst ungenau ausgedrückt und war nicht wirklich gewillt, zu helfen. Kann ich natürlich auch nicht beurteilen, weil ich nicht dabei war... Danke für Ihre Hilfe!

0
@Sanchilina
Bei der Beratung war sie ja schon und die Beraterin hat sich leider höchst ungenau ausgedrückt und war nicht wirklich gewillt, zu helfen<

Antwort:

Klein beigeben ist natürlich nicht, so kommt man im Leben auf keinen grünen Zweig!

Dies ist natürlich wenig befriedigend und in so einem Fall darf man nicht einfach nicken, sondern sollte nachfragen!

Das Sozialrecht und Sozialsytem ist sehr komplex, oft sind selbst die zuständigen Sachbearbeiter total überfordert und müßen sich selbst in die Materie einlesen, wenn Fragen auftreten, welche nicht gerade alltäglich sind! Gesetze und Regelungen unterliegen einem ständigen Wandel!

Ein Tipp hierzu:

Vor dem Beratungstermin dem zuständigen Sachbearbeiter genau schriftlich die Fragen formulieren, welche einem wichtig sind!

So hat der Sachbearbeiter die Möglichkeit und Zeit, sich darauf zu konzentrieren, kann sich entsprechend vorbereiten und weiß genau, um was es geht!

Das beste Gespräch mit dem Sachbearbeiter ist wertlos, wenn das Ergebnis nicht den Erwartungen entspricht und nicht schriftlich per Bescheid dokumentiert wird!

Deshalb:

Bei Unkarheiten immer nachhaken, nicht klein beigeben, denn die Sachbearbeiter werden von unseren Beiträgen bezahlt und sind dafür da, Hilfestellung zu geben!

Funktioniert dies in Gutem nicht, so gibt es die Möglichkeit der Dienstaufsichtsbeschwerde!

In jedem Fall sollte bei Unstimmigkeiten immer ein kompetenter Rechtsbeistand, wie der VDK, hinzugezogen werden!

Link:

google>>

vdk.de/deutschland/pages/mitgliedschaft/64026/rechtsberatung

Oft überschneiden sich verschiedene Anliegen mit verschiedenen Sozialversicherungsträgern!

Hier sollte auf keinen Fall auf die Beratung bei den verschiedenen Sozialversicherungsträgern verzichtet werden und so bekommt das Puzzle-Rate-Spiel oft eine komplexere Form!

Eigene, soziale Kompetenz ist unerläßlich, wenn man in unserer komplizierten Welt auf Dauer zurecht kommen will!

Wer diese soziale Kompetenz nicht selbst besitzt und diese nicht ständig aktualisert, der wird immer von außenstehenden Helfern abhängig sein und seinen Rechten hinterherlaufen!

Beste Grüße, viel Erfolg und bestmögliche Gesundheit

Konrad

0

Was möchtest Du wissen?