Vererben.. pflichten? Wie Tante überreden?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Deine Tante ist vermutlch auch nach polnischem Gesetz im Recht, einen Pflichtanteil zu verlangen. Wenn sie nicht auf ihren Anteil verzichten will, dann könnt ihr nichts machen.

Eure Familie wäre nicht die Erste, die sich wegen eines Erbes verstreiten. :-(

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jaja, das Phänomen "Erbschaft" hat die gesamte Geschichte hindurch die hässlichsten Seiten aus uns Mensche zum Vorschein gebracht :-((

In jedem Fall müsstet ihr hier einen Juristen einschalten, das ist ja eh mal klar! Vielleicht könnt ihr da etwas in die Richtung hin aufstellen, dass im Testament verankert wird, dass die jüngste Tochter das Wohnrecht hat und z.B. den rechtlich der anderen Tochter zustehenden Anteil später in Raten ausbezahlt ... so etwas in die Richtung? Sozusagen die Win-Win-Situation suchen. Aber ich bin da kein Jurist und habe keinerlei Ahnung, was/wie man da genau machen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ob die mittlere Schwester auf ihren Anteil verzichtet ist alleine ihre Entscheidung. Ich finde es gerecht, wenn es in gleichen Teilen aufgeteilt werden würde. Wenn sich dann eine Schwester entscheidet ihren Anteil der Anderen zu überlassen ist das ok. Überredet darf und sollte keiner werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Roksasi10
08.07.2013, 08:02

Ja aber die hat sogar mehr als wir und will auch noch ihren Anteil, das ist einfach egoistisch ich meine die kleinste die hat nichts! Wie soll die dann Leben ? auf der Straße?

0

Hallo Roksasi10,

die verzichtswillige Tochter könnte schriftlich bekunden, daß Sie nach der Aufteilung des Erbes (in 3 Teile) auf ihren Anteil verzichtet. Dann wäre von der jetzt 20jährigen nur 1/3 des Wertes auszuzahlen. Aber vielleicht kommt die Älteste noch auf den von Euch gewünschten Weg.

Was die 28jährige mit polnischem Geld macht? Sie tauscht es um in Euronen- fertig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Roksasi10
08.07.2013, 08:17

Ja, aber mir geht's es darum sie dazu zu bringen es nicht zu tun. Umtauschen, schon klar aber sie hat doch mehr als genug, wieso ist sie so gierig? Und polnisches Geld in Euro zu tauschen lohnt sich nicht wirklich. Also meine Mutter wird auf jeden Fall auf ihren Anteil verzichten, aber die 20-Jährige muss dann die eine Ab bezahlen ihr halt den Anteil geben dazu muss sie das Haus verkaufen und steht ohne Wohnung ohne nichts da und das wollen wir verhindern.

0

HalloRoksasi10 ! Du schriebst so viel, wichtig ist wem das Haus gehört. Man ist natürlich zu Lebzeiten nicht an das gebunden was man vererbt. Deine Eltern (oder die Besitzer) können machen was sie wollen. Hier in D. kann es aber so sein wenn sie versterben sollten wird 10 Jahre noch eine Schenkung angerechnet.

Was anderes ist es mit dem alle zu bedenken !

So wie ich das lese sollten sie es zu Lebzeiten machen bevor der Streit so richtig losgeht. Da kann es schon passieren das alles verkauft werden muss.

MfG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von angy2001
08.07.2013, 08:05

Die 10-Jahres-Frist für Schenkungen (Nichtanrechnung im Erbfall) gilt im deutschen Recht. Wie das in Polen aussieht, wissen wir nicht. Und selbst wenn es dort eine ähnliche Regelung gibt, dann löst das trotzdem den Streit in der Familie nicht auf.

1
Kommentar von Roksasi10
08.07.2013, 08:08

Naja, aber selbst wenn sie das alles der kleinsten Tochter überlassen kann die 28-Jährige vors Gericht um ihren Pflichtanteil zu holen den ihr dann die 20-Jährige zahlen muss.

Roksasi10

0

ja das streiten beim erben. aber das gesetz ist so das jeder gleich viel bekommen muss

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Roksasi10
08.07.2013, 07:55

Wenn man es ablehnt dann bekommt es halt die jüngste bzw. es wird dann durch 2 geteilt und wir wollen die 28-Jährige dazu überreden dass sie es auch ablehnt sodass die 20-Jährige alles bekommt!

0

Was möchtest Du wissen?