Verenglischte Deutsche?!

11 Antworten

Wenn es Leute gibt, die meinen, die Nichtbenutzung von englischen Vokabeln sei ein Zeichen von Spiessigkeit, dann belass sie in ihrer Auffassung. Manche fühlen sich wahrscheinlich up-to-date, wenn sie statt Butterbrot Sandwich, statt geöffnet open oder vom Call-Center sprechen. Mir fällt es dann negativ auf, wenn man etwas gut auf deutsch bezeichnen könnte, aber es mehr oder weniger krampfhaft auf englisch benannt wird. Beispielsweise für "Computer" würde ich allerdings nicht "programmgesteuerte elektronische Rechenanlage" sagen. Manchmal macht es also schon Sinn, die englische Bezeichnung zu nehmen. Aber "Service-Center"? Warum nicht "Kundendienst-Zentrale"? Ob es ungewöhnlich für 14jährige ist weiß ich nicht, ich persönlich finde es jedenfalls nicht.

Hallo,

ich finde es gar nicht schlimm, alt oder spießig. Auf der anderen Seite habe ich aber auch nichts gegen englische Wörter im Deutschen.

Außerdem bin ich mir sicher, dass auch du viel mehr englische Wörter in der deutschen Sprache verwendest, deren du dir gar nicht bewusst bist, denn

die Sprach- und Wortwanderung ist keine Einbahnstraße und auch nicht neu.

Wir importieren Wörter aus dem Englischen und aus anderen Sprachen, exportieren aber genauso deutsche Wörter ins Englische und in andere Sprachen.

Manche davon werden in der Schreibweise übernommen (kindergarten), andere angepasst (dt. Keks = engl. cakes = Kuchen pl.).

Zu den 'ausgewanderten' deutschen Wörtern, die nach England und Amerika ausgewandert sind, gehören u.a. blitzkrieg, autobahn, kindergarten (aus der Zeit des 3. Reiches) und rucksack (ein Wort, was durch die Weltkriege in Ausland gelangte).

Ganz interessante Artikel dazu kannst du ergoogeln unter:

  • Deutsche Wörter ein Exportschlager

  • Diese deutschen Wörter werden im Ausland benutzt

Außerdem gibt es in der deutschen Sprache auch und weit mehr lateinische und griechische Wörter als englische, worüber man sich bei weitem nicht so aufregt, wie über die Anglizismen.

Wenn man wie so oft gefordert wird, sämtliche (Schein-) Anglizismen aus der deutschen Sprache verbannen würde, wie es sooft von allen möglichen Seiten gefordert wird, täte man sich schwer. Mir fallen auf Anhieb 21 'englische' Wörter ein (Job, Sweatshirt, Gangster, Computer, Hobby, Champion, Walkman, Camping, Band, Jeans, Popstar, Hit, Shorts, Steak, Toast, Clown, Popcorn, Keyboard, Disco, Cornflakes, Handy), die wir jeden Tag ganz selbstverständlich verwenden, ohne uns darüber Gedanken zu machen.

Dazu verweise ich immer wieder gerne auf folgenden Video-Clip mit Thomas Freitag.

Viel Spaß bei der Lektüre und beim Anschauen!

:-) AstridDerPu

http://www.youtube.com/watch?v=krDRo0Y7WAM

Ich glaube, wenn man in deinem Alter ist, dann benutzt man bestimmte sprachliche Ausdrücke einfach als Zusammengehörigkeitssymbol und Abgrenzung gegenüber Erwachsenen. Das hat nicht nur was mit "verenglischtem Deutsch" zu tun. Als Teenager übernimmt man bestimmte Modeausdrücke um damit zu zeigen "Hey, ich gehöre dazu; ich bin genauso cool und modern wie ihr!" Wenn du das nicht mitmachst, dann entfernst du dich erstmal aus dieser Gemeinsamkeit und wirst es schwerer haben, von anderen Jugendlichen akzeptiert zu werden.

Wenn man erwachsen ist, braucht man das nicht mehr so. Da ist jeder mehr individuell und dann sagt auch so schnell keiner mehr, du wärst alt oder spießig, nur weil du keine Anglizismen benutzt - es sei denn du arbeitest in einem Beruf, wo solche Ausdrücke dummerweise als unverzichtbar angesehen werden (Telekom, Computer, etc). Aber da kann man ja zwischen privatem und beruflichem Sprachgebrauch für sich eine Grenze ziehen.

Mit 22 zu alt für Studium?

Hallo,

ich bin 21 und habe vor kurzem mein Studium nach 4 Semestern abgebrochen. Ich weiß auch schon was ich in Zukunft studieren werde, nur stehe ich jetzt vor der Frage, sofort das neue Studium zu beginnen oder erst 1 Jahr ins Ausland zu gehen. Der Auslandsaufenthalt käme meinem Studium zugute, allerdings wäre ich dann „schon“ 22 bei Studienbeginn und hätte meinen Bachelor mit circa 25. Jetzt habe ich Angst, dass ich ein wenig zu alt im Vergleich zu meinen zukünftigen 18-Jährigen Kommilitonen bin und nur Zeit vertrödeln würde. Ich würde eigentlich wirklich gern nochmal ins Ausland gehen, Abstand zu meinem alten Studium gewinnen, eigene Erfahrungen sammeln, Sprache und Land kennenlernen (was für mein Studium recht praktisch wäre) und sehen, ob ich wirklich in diese Richtung gehen mag, aber ich befürchte eben dann zu viel Zeit mit Erststudium, Auslandsaufenthalt, etc vertrödelt zu haben. Glaubt ihr, dass mein Alter im Studium auffällt oder dass es absolut keine Rolle spielt?

...zur Frage

Wörter mit 4 Buchstaben.

huhu. suche Wörter mit 4 Buchstaben, sowohl aus dem englischen, als auch aus dem deutschen...französischen.. italienischen... und soo xD

bin mal gespannt ;)

...zur Frage

Bis zu welchen Alter ist es relativ einfach etwas zu lernen?

...zur Frage

Kennt ihr Wörter die einen typisch englischen oder amerikanischen Slang haben (Jugendsprache)?

Mich interessiert die Umgangssprache von Teenagern in Amerika und England. Kennt jemand paar Beispiele? (Mit Übersetzung,damit ich weiß was es heißt :D )

...zur Frage

hat die englische oder die deutsche Sprache mehr Wörter?

Mein Englischlehrer, der sehr kompetent ist und über Sprache sehr viel weiß sagt, dass es im Englischen sehr viel mehr Wörter gibt, als im Deutschen, sogar fast dreimal so viel. Ich kann das kaum glauben, da wir doch einen so extremen Wortschatz gebrauchen, in den ja noch ältere Wörter einfließen, also altdeutsch, und irgendwie kommt mir die englische Sprahce so einfach gestrickt vor, alles hört sich so simpel an.

...zur Frage

Wieso hört sich Fremdsprache eigentlich besser an als die eigene Sprache?

Kennt ihr bestimmt auch ;)?

Alles hört sich odch besser an als die eigene Sprache.

Die Topten der Musik "amerikanisch-english" (auch wenn es deutsche Interpreten sind)

deutsche Wörter "Handy" (mir fällt mehr gerade nicht ein, gibt aber bestimmt ganz viele ;)

Youtube "secret talent" "next up"

neue Wörter "Bromance" "Girl crush"

___Im ernst es hört sich wirklich besser an , wenn es zum Beispiel English ist statt Deutsch. Jetzt meine frage : da es sich für uns in englisch besser anhört (als deutsch) , hört es sich dan für einen Engländer auch besser an , wenns jetzt (bsp.) Deutsch ist ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?